Weitere Artikel
  • 22.05.2013, 10:20 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Bielefeld
  • |
  • 0 Kommentare
"Germany at its best"

NRW wirbt auch mit Bestleistungen aus Ost- WestfalenLippe

OstWestfalenLippe ist mit zahlreichen Bestleistungen an der Standortmarketingkampagne des Landes Nordrhein- Westfalen "Germany at its best" beteiligt. 10 davon werden in dem neuen Buch „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen – Deutschland von seiner besten Seite“ präsentiert, das das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen und NRW.INVEST in Düsseldorf vorgestellt haben.

 Die Publikation der Kampagne würdigt 100 Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten, die sich durch besondere Leistungen auszeichnen und damit belegen, dass Nordrhein-Westfalen in sehr vielen Bereichen deutschlandweit eine führende Position einnimmt. Unter den Bestleistungen aus OWL sind u. a. der Roboterkopf „Flobi“ des CITEC der Universität Bielefeld, das Projekt „Welterbe im Koffer“ der Universität Paderborn und das Blitzstromüberwachungssystem von PHOENIX CONTACT.

„Das Buch zeigt, wie viele Champions und Hidden Champions unser Bundesland zu bieten hat – insbesondere im Mittelstand, unserem wirtschaftlichen Fundament“, erklärte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Die OWL GmbH und die it’s OWL Clustermanagement GmbH sind regionale Partner der Landeskampagne und bringen den Spitzencluster it’s OWL – „Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe“ als Bestleistung ein. Unter dieser Überschrift werden u. a. eine Auslandspräsentation – voraussichtlich in der Türkei – sowie begleitende Presse- und Medienarbeit stehen. Ziel ist es, OstWestfalenLippe als einen Spitzentechnologie Standort in Nordrhein-Westfalen zu profilieren und im Zuge der Kampagne gleichzeitig bundesweit und international zu präsentieren.

„Mit Spitzenleistungen wie it's OWL und vielen weiteren Bestleistungen aus OstWestfalenLippe machen wir die Leistungskraft der Region deutlich und tragen gleichzeitig dazu bei, NRWs Leistungsfähigkeit zu repräsentieren“, sagte Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH. „Der Roboterkopf „Flobi“ des Bielefelder Exzellenzclusters CITEC zeigt schon heute, wie Roboter von morgen für den Menschen intuitiver und „einfühlsamer“ reagieren können. Er beherrscht eine Vielzahl unterschiedlicher Gesichtsausdrücke und kann mit seinen beweglichen Augen sein Gegenüber wahrnehmen. Er bietet damit ein Beispiel von CITEC-Forschung zu kognitiver Interaktionstechnologie, die bessere Brücken zwischen Mensch und Technik anstrebt“, stellt Prof. Dr. Helge Ritter, Koordinator des Exzellenzclusters CITEC, die Bestleistung der Universität Bielefeld vor.

(Redaktion)


 


 

Bestleistung
Landes Nordrhein-Westfalen
OWL
OstWestfalenLippe
Roboterkopf Flobi
Mensch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bestleistung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: