Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Mittelstand

Geschäftsklima hellt sich weiter auf

Die wirtschaftliche Stimmung der Mittelständler hat sich im September erneut aufgehellt, der Zuwachs war diesmal allerdings nur schwach: Das Geschäftsklima, der zentrale Indikator des von KfW und ifo Institut gemeinsam berechneten KfW-ifo-Mittelstandsbarometers, verbesserte sich gegenüber August lediglich um 0,6 Zähler auf -6,1 Saldenpunkte.

Nach dem Rekordanstieg im Vormonat gibt dieser relativ geringe Zuwachs allerdings keinen Anlass zur Sorge. Der seit dem Tiefpunkt im März zu verzeichnende Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Positiv zu vermerken ist aber, dass sich die lange Zeit weit unterdurchschnittlichen Lagebewertungen nun bereits zum dritten Mal hintereinander nach oben bewegt haben. Nach dem extremen Einbruch der Geschäftserwartungen im zurückliegenden Winterhalbjahr haben diese inzwischen wieder das langfristige Normalniveau erreicht bzw. sogar etwas überschritten. Allein die Lagebeurteilungen der Industrie sind noch immer deutlich negativ.

Während sich das Geschäftsklima insgesamt weiter verbessert hat, gab es bei den Absatzpreiserwartungen sowie den Beschäftigungserwartungen einen leichten Rückschlag. So gaben die Beschäftigungserwartungen in beiden Unternehmensgrößenklassen um rund einen Zähler nach. Die klar negativen Niveaus (-6,4 Punkte im Mittelstand und -13,0 Punkte bei den Großunternehmen) sind ein Indiz für die anhaltenden Belastungen am Arbeitsmarkt. Die ebenfalls deutlich negativen Absatzpreiserwartungen zeigen zudem, dass Inflationsrisiken auf absehbare Zeit kein Thema werden dürften.

(Redaktion)


 


 

Beschäftigungserwartungen
Absatzpreiserwartungen
september
kfw
mittelstandsbarometer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschäftigungserwartungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: