Weitere Artikel
Werkzeugmaschinen

GILDEMEISTER mit positivem Ergebnis im 3. Quartal

Die Weltwirtschaft setzt ihren Erholungskurs fort. Die Werkzeugmaschinennachfrage zieht wieder an. Diese positive Entwicklung spiegelt sich auch bei GILDEMEISTER im dritten Quartal wider

Die Trendwende im Kernsegment „Werkzeugmaschinen“ ist mit +67% beim Auftragseingang erreicht. Im dritten Quartal ist es gelungen, wieder ein positives Quartalsergebnis (EBT) zu erwirtschaften. Der steigende Auftragseingang wird sich in den kommenden Monaten positiv auf den Umsatz und das Ergebnis auswirken.

Zum 30. September 2010 erreichte der Auftragseingang die 1-Mrd-Euro-Marke; er stieg um 24% auf 1.013,8 Mio € (Vorjahr: 818,2 Mio €). Davon entfielen 620,6 Mio € auf das Werkzeugmaschinengeschäft, 302,6 Mio € auf die „Services“ und 90,4 Mio € auf die „Energy Solutions“. Der Umsatz erreichte mit 858,4 Mio € das Vorjahresniveau (847,7 Mio €). Im vierten Quartal wird eine signifikante Umsatzsteigerung erfolgen.

Die Ertragslage entwickelte sich wie folgt: Zum 30. September erreichte das EBITDA 30,2 Mio € (Vorjahr: 45,5 Mio €), das EBIT belief sich auf 9,1 Mio € (Vorjahr: 23,8 Mio €). Das EBT betrug -18,3 Mio € (Vorjahr: 7,0 Mio €). Der Konzern weist zum 30. September 2010 ein Ergebnis nach Steuern von -13,6 Mio € aus (Vorjahr: 4,5 Mio €).
GILDEMEISTER erwartet eine Fortsetzung des Aufwärtstrends und bestätigt seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr. Die steigende Nachfrage wurde auf den internationalen Herbstmessen – der IMTS in Chicago, der AMB in Stuttgart und der BIMU in Mailand – bestätigt. Einen besonderen Erfolg mit 260 verkauften Maschinen und einem Auftragsvolumen im Wert von 51,4 Mio € haben wir auf der AMB erzielt.

Die Kooperation mit dem japanischen Werkzeugmaschinenhersteller Mori Seiki verläuft nachhaltig erfolgreich und liefert weitere wichtige Impulse. Für das Gesamtjahr 2010 rechnen wir nunmehr mit einem Auftrags-eingang von über 1,35 Mrd €. Den Umsatz planen wir auf über 1,3 Mrd € zu steigern. Nach wie vor könnte nach unserem derzeitigen Planungsstand ein ausgeglichenes Ergebnis (EBT) erreichbar sein.

(Redaktion)


 


 

GILDEMEISTER
Mori Seiki
Vorjahr
Werkzeugmaschinennachfrage
Auftrags-eingang
Umsatz
Quartal
September

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GILDEMEISTER" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: