Weitere Artikel
Grilltrends 2016

Das kommt bei den Deutschen in diesem Jahr auf den Grill

Im Sommer ist Grillen die liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. Mehr als 90 Prozent der Bevölkerung geben sich besonders gern in den Monaten Juni, Juli und August regelmäßig dem Grillvergnügen hin. Im Schnitt legt jeder Bundesbürger rund 13 Mal im Jahr den Rost auf.

Grillen ist weitaus mehr als nur die Zubereitung von Essen. Während der sommerlichen Jahreszeit kommt in vielen deutschen Haushalten rund einmal pro Woche der Grill zum Einsatz. Mit über 70 Prozent zählen Fleisch und Würstchen zu den beliebtesten Grillgütern der Deutschen. Auch wenn immer häufiger vegetarische und vegane Optionen auf dem Rost Platz finden, nehmen diese mit knappen 18 Prozent lediglich einen weit abgeschlagenen Platz zwei ein. Die Deutschen bevorzugen also ganz klar Varianten aus Fleisch. Insbesondere die Bratwurst steht bei Grillfreunden hoch im Kurs: Für rund 61 Prozent der Bundesbürger zählt sie zu den kulinarischen Evergreens, die keineswegs auf einer Gartenparty fehlen dürfen. Speziell Würstchen aus Schweine-, Geflügel- sowie immer öfter auch Rindfleisch sind hier gefragt.

Ungeschlagener Favorit: der Holzkohlegrill

Neben hochwertigen Lebensmitteln spielt außerdem die Wahl des passenden Grills eine wichtige Rolle. Für die Mehrheit zählt der klassische Holzkohlegrill noch immer zu den gefragtesten Geräten. Aber auch Modelle mit einer geringen Rauchentwicklung, über die Elektro- und Gasgrills verfügen, sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Dank der kaum erwähnenswerten Geruchsbelästigung finden Balkonbesitzer und Menschen in dichtbesiedelten Gebieten immer öfter Gefallen an den nachbarfreundlichen Grills. Der Unterschied zum Holzkohlegrill liegt jedoch nicht nur in der Rauchverbreitung, auch der Preis trennt die Modelle vom Holzkohlegrill. Während dieser in guter Basisausstattung bereits ab 40 Euro erhältlich ist, müssen Verbraucher für vergleichbare Ausführungen mit Elektro- und Gasbetrieb im Schnitt mindestens 300 Euro hinlegen.

Aromatische Experimente: gegrillte Ananas und Blutwurst

Bei aller Begeisterung für die Grillklassiker ist die Experimentierfreude auch im Sommer 2016 wieder groß. Der Trend reicht hierbei von gegrillten Obstsorten bis hin zu außergewöhnlichen Kreationen mit Blutwurst. Alle, denen das klassische Brutzeln nicht reicht, können sich außerdem an sogenannten "Smokern" versuchen. In diesen Geräten wird Fleisch bei geringen Temperaturen geräuchert, wodurch es besonders zart und saftig bleibt. Wahre Trendsetter regulieren den Wärmegrad sogar per App - verkohltes Fleisch gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Kombiniert mit dem richtigen Grill-Equipment sowie der passenden Sommer-Dekoration steht der Gartenparty nichts mehr im Wege.

Weiter Zahlen und Fakten zum Thema Grillen in der Infografik auf www.netzshopping.de.

(Redaktion)


 


 

Grill
Deutschen
Holzkohlegrill
Blutwurst
Rost
GrillSommer
Elektround Gasbetrieb
Bundesbürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grill" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: