Weitere Artikel
Personalie

Gwendolin Ross neue Pressesprecherin Marta Herford

Die Kunsthistorikerin Gwendolin Ross übernimmt ab 1. Juni 2011 die Verantwortung für das Ressort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Museum Marta. In der Übergangszeit steht ab sofort Sabine Weichel als Ansprechpartnerin für die Presse zur Verfügung.

Gwendolin Ross wechselt von der Mathildenhöhe Darmstadt zum Marta Herford. In der renommierten hessischen Institution war sie ebenfalls für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, insbesondere für die viel beachteten Großausstellungen Gesamtkunstwerk Expressionismus und, aktuell, Serious Games. Krieg – Medien – Kunst.

Die 1972 in Frankfurt am Main geborene Kunsthistorikerin absolvierte ihren Magistra Artium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. In ihrer Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit Jasper Johns’ späteren Werken. Bereits während ihres Studiums der Kunstgeschichte, klassischen Archäologie, der Kulturanthropologie und Europäischen Ethnologie hospitierte sie bei namhaften Institutionen und Unternehmen wie Sotheby’s, London, der Schirn Kunsthalle, Frankfurt, oder dem Guggenheim Museum in New York. Anschließend arbeitete Gwendolin Ross im Kunsthandel und als freie Journalistin, bevor sie dann ihre Tätigkeit auf der Mathildenhöhe Darmstadt aufnahm.

Sowohl Geschäftsführerin Helga Franzen als auch der Künstlerische Direktor Roland Nachtigäller zeigen sich sehr zufrieden mit der Entscheidung: „Mit Gwendolin Ross wird sich die Öffentlichkeitsarbeit von Marta Herford konsequent weiterentwickeln. Immer wichtiger werden neben der Vermittlung der künstlerischen Inhalte auch die persönliche Ansprache und eine kompetente Arbeit im Internet. Frau Ross bringt dafür beste Voraussetzungen mit“, so Nachtigäller. Und Helga Franzen: „Eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für die weitere Entwicklung von Marta Herford auf allen Ebenen. Eine gute Medienpräsenz stärkt das Museum als internationale Einrichtung ebenso wie als Wirtschaftsunternehmen. Wir freuen uns sehr auf die neuen Impulse durch Frau Ross.“

Für die Übergangszeit im Mai konnte das Marta-Team die Kölnerin Sabine Weichel als Ansprechpartnerin für die Presse gewinnen. Auch sie greift auf ein internationales Netzwerk und ein vielfältiges Portfolio im Kunst- und Kulturbereich zurück. So betreut sie u.a. die deutschsprachigen Journalisten auf der Biennale des Antiquaires in Paris. Darüber hinaus arbeitete sie für namhafte Sammlungen zeitgenössischer Kunst, wie des Bankhauses Oppenheim und betreut die TEUTLOFF PHOTO + VIDEO COLLECTION.

(Redaktion)


 


 

Gwendolin Ross
Frankfurt
Mai
Marta Herford
Journalisten
Institution
Mathildenhöhe Darmstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gwendolin Ross" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: