Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Post-it Haftnotizen

Die gelben Zettel werden 30

1974 wurden sie erfunden, sechs Jahre später hielten sie erfolgreich Einzug ins Büro und sind heute nicht nur dort kaum mehr wegzudenken: die Post-it Haftnotizen.

Die beliebten gelben Zettel feiern am 6. April ihren dreißigsten Geburtstag und so unverwechselbar die Marke Post-it ist, so einzigartig ist auch ihre Entstehungsgeschichte.

Am Anfang stand ein Zufall

Der 3M Chemiker Spencer Silver entwickelte 1974 einen Klebstoff, der nicht sofort fest wurde, sondern so haftete, dass er sich mitsamt dem Papier rückstandsfrei wieder entfernen ließ. Seinen Kollegen Art Fry brachte diese Entwicklung auf eine Idee. Als begeisterter Sänger im Kirchenchor ärgerte er sich über die immer wieder aus dem Gesangbuch herausfallenden Merkzettel. Im Labor besorgte er sich Proben des schwach klebenden Klebstoffs, schnitt kleine Zettel zurecht und trug ein wenig der Masse auf. Die neuen Gedankenstützen hafteten zuverlässig im Gesangbuch und ließen sich dennoch leicht ablösen, ohne die Notenblätter zu beschädigen.

Fest davon überzeugt, ein neuartiges Lesezeichen erfunden zu haben, machte Arthur Fry seine Erfindung im Unternehmen bekannt. Und die klebenden Zettel fanden nicht nur großen Anklang im Kollegenkreis; der Einsatzbereich von Frys Erfindung weitete sich sogar noch aus. Die Zettel verbreiteten sich als Träger haftender Botschaften und als Beschriftungen auf Unterlagen. Anfang der 80er Jahre hielten Post-it Haftnotizen endgültig auf dem gesamten amerikanischen Markt Einzug. Mittlerweile gehört das Original weltweit zur Standardausrüstung eines jeden Schreibtischs und hat sich in seinen zahlreichen Varianten auch als praktischer Helfer im privaten Alltag erwiesen. Allein in Deutschland werden pro Jahr circa 15 Millionen Post-it Blöcke verkauft, das sind 1,5 Milliarden einzelne Post-it Haftnotizen.

Als Zeichen für dauerhaftes und nachhaltiges Umweltbewusstsein hat 3M die neuen Post-it Recycling Notes entwickelt. Sie bestehen zu 100 Prozent aus Altpapier, welches die deutschlandweit bekannteste Umweltauszeichnung, den blauen Engel, trägt. Post-it Recycling Notes bringen die gleichen Vorteile mit wie die herkömmliche Variante, verzichten jedoch auf Farbmittel, chlorhaltige Bleichmittel und andere Chemikalien. Es gibt sie in der praktischen Vorratsbox, im Würfelformat oder mit Z-Faltung.

(Redaktion)


 


 

Post-it Haftnotizen
Zettel
Gesangbuch
Post-it Recycling Notes
Variante
Klebstoff

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Post-it Haftnotizen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: