Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Finanzen
Weitere Artikel
Marktkommentar Aktien

Aktienmärkte mit technischer Aufwärtsreaktion

Die US-Aktienmärkte verabschiedeten sich mit Kursgewinnen aus dem Handel. Der Dow Jones legte 0,67 % auf 10406 Punkte zu.

Newsletter

Der Unternehmensdatenkalender bleibt heute leer. Konjunkturseitig stehen heute die interessantesten Veröffentlichungen dieser Berichtswoche auf dem Programm. Der Fokus liegt dabei vor allem auf Wirtschaftsdaten aus den USA. Bei den Importpreisen dürfte sich die monatliche Veränderungsrate – angetrieben vor allem durch die jüngste Ölpreisentwicklung–deutlich im positiven Bereich bewegen, auch im Vorjahresvergleich sollte es zum ersten Mal seit einem Jahr wieder zu einem Preisanstieg gekommen sein. Das Hauptaugenmerk der Marktteilnehmer dürfte unseres Erachtens auf die Umsätze des Einzelhandels gerichtet sein, denn die Konsumnachfrage ist für etwa 70 % der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage in den USA verantwortlich.

Im November könnte sich ein ordentlicher Vormonatszuwachs einstellen. Zum einen schlossen die Pkw-Umsätze überraschend positiv ab, was nach dem Wegfall der Abwrackprämie im Spätsommer, nicht als wahrscheinlich angesehen wurde. Des Weiteren werden die Tankstellenumsätze von erhöhten Benzinpreisen begünstigt, wobei zu beachten gilt, dass dies vornehmlich ein nominaler Effekt ist. Die Berichte der Einzelhandelsketten für November sind gemischt, wobei Redbook positiv und ICSC negativ ausfiel. Per saldo sollte ein Anstieg im Monatsvergleich im Rahmen der Konsensschätzung zu erwarten sein.

Nach einem verhaltenen Start in den Handelstag, setzte sich im weiteren Verlauf eine positive Tendenz des Dax, in Reaktion auf die Vortagesverluste, durch. Auf Xetra-Schlusskursbasis verbuchte der deutsche Leitindex ein Plus von 1,08 % auf 5709 Punkte. Unter den Daxwerten zählten erneut die VW-Aktien zu den Favoriten. Die Nachrichten des Vortages (die Allianz mit Suzuki) wirkten weiter positiv. Gesucht waren auch Muenchener Rueck, Bayer und die Lufthansa. Die Airline profitierte von sich stabilisierenden Passagierzahlen bei Air Berlin, zudem schwächte sich der Passagierrückgang bei der Tochter AUA etwas ab.

Kleine Abschläge hinnehmen mussten unter anderem Adidas und MAN. Die am Nachmittag veröffentlichten US-Daten fielen gemischt aus und hatten entsprechend, von einer kurzfristigen Reaktion abgesehen, nur wenig Markteinfluss. Wie oben bereits erwähnt werden auch heute die US-Daten im Blickpunkt stehen. Dem Dax ist es zuletzt nicht mehr gelungen, ein neues Impulshoch auszubilden. Dies, verbunden mit der Tatsache, dass die Indikatoren im Wochenchart mehrheitlich nach unten zeigen, sollte als deutliches Warnsignal verstanden werden. Eine sehr markante und damit richtungsweisende Unterstützung lässt sich im Bereich von 5.608 Zählern definieren. Neben dem 38,2 %- Fibonacci-Retracement verläuft hier eine wichtige Aufwärtslinie. Ein nachhaltiges Unterschreiten des Supports, würde Anschlussverkäufe, mit einem ersten Kursziel von 5.434 Punkten nach sich ziehen.

Quelle: Helaba FloorResearch

(Redaktion)


 


 

Bereich
Punkte
Air Berlin
Einzelhandels
Pkw-Umsätze
HandelAktien
Börse
Geld
Helaba
FloorResearch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bereich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: