Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
NRW.INVEST

Chinesische Unternehmen setzen auf Nordrhein-Westfalen

Aktuell zum chinesischen Neujahrsfest hat NRW.INVEST, die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft, den Bestand chinesischer Firmen in Nordrhein-Westfalen erhoben: Inzwischen sind rund 750 chinesische Unternehmen an Rhein und Ruhr zu Hause.

Nordrhein-Westfalen entwickelt sich zunehmend zu dem Standort für die chinesische Wirtschaft in Europa. Hatte NRW.INVEST allein im Jahr 2010 45 chinesischen Firmen angesiedelt, waren es 2011 bereits 53. "Chinesische Arbeitgeber werden in NRW zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen. Denn einerseits wachsen die Unternehmen erfolgreich am Standort Nordrhein-Westfalen, andererseits erleben wir zunehmend größere Ansiedlungsprojekte aus China, die von Anfang an einen höheren Arbeitsplatzeffekt erzielen", sagte Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger. Auch die angesiedelten Firmen wachsen am Standort: Rund 30 chinesische Firmen planen für 2012 Erweiterungsinvestitionen in Nordrhein-Westfalen.

"Es ist unser Ziel, Nordrhein-Westfalen zum Standort Nr. 1 für die chinesische Wirtschaft in ganz Europa zu entwickeln. Derzeit verfügen wir schon über rund 750 chinesische Firmen am Standort. Fast jedes Jahr wächst die Anzahl der neuangesiedelten chinesischen Unternehmen. Dass wir derzeit fast wöchentlich eine neue Firma aus China für Nordrhein-Westfalen gewinnen können, macht uns sehr zuversichtlich", so NRW.INVEST Geschäftsführerin Petra Wassner. Die Top-Standorte für chinesische Investitionen sind nach wie vor Düsseldorf, Köln und Neuss. Fast 75 Prozent der Firmen haben hier ihren Sitz.

Das Land profitiert von guten Wirtschaftsbeziehungen

Für Nordrhein-Westfalen ist die Volksrepublik China längst ein wichtiger Partner, dessen Bedeutung weiter zunimmt. Die Prognosen sind gut. Derzeit ist China drittwichtigster Handelspartner Nordrhein-Westfalens. China könnte allerdings schon 2012 an Frankreich vorbeiziehen und sich zum zweitwichtigsten Handelspartner entwickeln. "Unser Land profitiert heute von den guten Beziehungen, intensiven Kontakten und der langjährigen Zusammenarbeit. Wie gewinnbringend unsere Wirtschaftsbeziehungen für beide Seiten sind, lässt sich auch an den Außenhandelszahlen ablesen", betonte Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger. Insgesamt 25,6 Milliarden Euro betrug das Handelsvolumen zwischen Nordrhein-Westfalen und China im Jahr 2010. Davon entfielen 8,4 Milliarden Euro auf Exporte aus Nordrhein-Westfalen und 17,2 Milliarden Euro auf Importe nach Nordrhein-Westfalen.

2012 ist ein Jubiläumsjahr sowohl für die diplomatischen Beziehungen zwischen China und Deutschland als auch für die 25 jährige Städtepartnerschaft zwischen Peking und Köln. Deshalb veranstaltet die Rheinmetropole ein Chinajahr. Als Höhepunkt findet vom 14. bis 16.September 2012 in Köln das NRW-Chinafest sowie am 14. September 2012 das 2. Business und Investors Forum China 2012 statt.

(Redaktion)


 


 

Handelspartner Nordrhein-Westfalens
China
Firmen
Top-Standorte
Köln
Unternehmen
Voigtsberger
nrw.invest

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handelspartner Nordrhein-Westfalens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: