Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Marketing
Weitere Artikel
Multipartner-Bonusprogramm

Happy Digits am Ende

Kein Happy End für Happy Digits: Das Multipartner-Bonusprogramm wird eingestellt. Gegenüber W&V haben einige Partnerunternehmen des Programms - Runners Point, Sixt, die Gesund-ist-bunt-Apotheken, die Hotelkette Best Western sowie der Strom-Anbieter Yello - ihren Ausstieg zum 30. September bestätigt. Bereits vor Monaten hatten sich die insolvente Warenhauskette Karstadt und die Telekom, die das Programm einst gründeten, von Happy Digits verabschiedet. Das Bonusprogramm hatte einst über 20 Millionen Karten im Markt.

Laut der Zentrale von Happy Digits können ab 1. Oktober nur noch Punkte eingelöst, aber nicht mehr gesammelt werden. Die Online-Partner des Programms sollen zum 30. November aussteigen. Olaf Reimann, Marketingchef von Best Western, sagt: "Die Verhandlungen zur Fortsetzung der Partnerschaft sind gescheitert.

 Das Zukunftsszenario zu Happy Digits hatte nach unserer Ansicht keine nachhaltige Substanz." Insidern zufolge soll Best Western zum Branchenprimus Payback wechseln. Auch der Filialfachhändler Runners Point steigt Mitte November bei Payback ein. Wie sich Yello entscheidet, ist bis dato offen.

Die Gesund-ist-bunt-Apotheken werden ab 1. Oktober eine eigenes Kundenkartensystem anbieten. Sixt-Kunden können ihre Happy-Digits-Karte in eine Sixt-Gold-Card umtauschen. Von CAP in Köln, der Betreiber­gesellschaft von Happy Digits, der war kein Statement zu erhalten.

(Redaktion)


 


 

Happy Digits
Oktober
Best Western
Multipartner-Bonusprogramm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Happy Digits" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: