Weitere Artikel
Harting KGaA

HARTING Systems erweitert Kapazitäten

Bei HARTING Systems stehen die Signale klar auf Wachstum: Der Spezialist für die Kassenzone im Lebensmittelhandel hat zuletzt mehrere Neukunden gewonnen und erweitert nun die Produktions- und Lagerkapazitäten im HARTING Werk 5 am Mittellandkanal in Espelkamp-Isenstedt. Am Donnerstag fand der offizielle Spatenstich durch die Eigentümerfamilie statt.

Dietmar Harting, Vorstandsvorsitzender der HARTING Technologiegruppe, zeigte sich über diese Entwicklung hocherfreut. „Unsere Tochtergesellschaft HARTING Systems schreibt ihre eigene Erfolgsgeschichte. Mein Dank gilt allen Mitarbeitenden, die daran mitgewirkt haben. Mit dieser Baumaßnahme investieren wir in die Zukunft der gesamten HARTING Technologiegruppe“, sagte Dietmar Harting. Besonders stolz ist der persönlich haftende Gesellschafter, dass HARTING Systems mit dem aktuellen Lösungs- und Produktangebot eine traditionelle Sparte des Unternehmens fortführt – denn HARTING begann mit dem Automatenbau bereits im Jahr 1959. Später wurden vor allem die bekannten HARTING Zigarettenautomaten weltweit vertrieben. „Mein Vater Wilhelm Harting hat die technologische Entwicklung damals richtig erkannt. Der Automatenbau war eine tragende Säule des jungen Unternehmens“, betonte Harting rückblickend.

Die jetzige Erweiterung soll eine noch effizientere Kundenbetreuung ermöglichen, wie Peter Weichert, Geschäftsführer HARTING Systems, betont. „Wir haben zuletzt deutlich Marktanteile gewinnen können. Die Kunden wollen auch in Zukunft individuelle Systemlösungen aus einer Hand. Hier sind wir mit HARTING Systems perfekt aufgestellt“, sagte Weichert.

Grund für die Erweiterung ist der HA-CheckOut®. Dieser Kassentisch benötigt deutlich mehr Montage- und Logistikfläche als die bisherigen Lösungen von HARTING Systems. Der Hallenanbau hat eine Grundfläche von rund 2.400 Quadratmetern. Die Baumaßnahme soll im Frühjahr 2015 abgeschlossen sein. Das Investitionsvolumen liegt im unteren einstelligen Millionenbereich. HARTING Systems ist der Spezialist für die Kassenzone im Lebensmittelhandel. Aus einer Hand erhalten Kunden das komplette Angebot aus Kassentisch, Lagerungs- und Ausgabesystem, Portalsoftware und passenden Regalelementen. Gemeinsam mit dem Know-how der HARTING Technologiegruppe entwickelt HARTING Systems maßgeschneiderte Lösungen für den Checkoutbereich im Lebensmittelhandel und trägt somit zum Erfolg im Bereich Ladenbau bei.

(Redaktion)


 


 

HARTING Systems
Lebensmittelhandel
HARTING
Erweiterung
Unternehmens
Hand
Lösungen
Entwicklung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HARTING Systems" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: