Weitere Artikel
Hettich Unternehmensgruppe

Hettich Gruppe wuchs 2007 um 11 Prozent

Die Hettich Unternehmensgruppe mit ihrem Stammsitz in Kirchlengern erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von 777 Mio. Euro (Vorjahr: 700 Mio. Euro). Mit der Umsatzsteigerung von 11 Prozent wuchs der Auslandsanteil im Jahresvergleich von 60 auf 64 Prozent.

Das Wachstum wurde nach Unternehmensangaben bei einem schwachen deutschen Markt vorwiegend in internationalen Märkten erzielt.
Wie der Vorsitzende der Geschäftsleitung, der geschäftsführende Gesellschafter Dr. Andreas Hettich, mitteilte, habe das nach wie vor hohe Niveau der Rohstoffpreise und die Schwierigkeit, entsprechende Preisanpassungen auf dem angespannten deutschen Markt durchzusetzen, die Ertragsqualität belastet. Konkrete Ergebniszahlen veröffentlicht das 100 Prozent im Familienbesitz befindliche Unternehmen traditionell nicht.

Über 100 neue Arbeitsplätze in Kirchlengern geschaffen

Weltweit beschäftigte die Hettich Unternehmensgruppe im abgelaufenen Jahr rund 5.800 Mitarbeiter (Vorjahr 5.500). In Deutschland waren davon über 3.000 Mitarbeiter tätig, wobei insbesondere am Fabrikationsstandort Kirchlengern mehr als 100 neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Bei den sechs internationalen Fertigungsstandorten und den weltweiten Vertriebsgesellschaften nahm die Beschäftigtenzahl um insgesamt rund 200 zu.

Innovative Produkte und Kosten geplant

Für das laufende Jahr 2008 sieht Dr. Hettich eine deutliche Abschwächung des Marktes. Die in Deutschland bereits im letzten Halbjahr 2007 spürbare Konsumzurückhaltung setze sich weiter fort. Auch international zeichneten sich der Einfluss der amerikanischen Immobilienkrise sowie die daraus resultierende Schwäche des Finanzmarktes mehr und mehr auch im Konsum ab. Trotzdem investiere die Hettich Unternehmensgruppe am Standort Deutschland weiter in innovative Produkte und Kosten dämpfende Rationalisierung. Dr. Hettich: „Aufgrund unserer Innovationskraft vertrauen wir darauf, auch 2008 im Umsatz zulegen zu können.“

Hettich investiert in Standort Kirchlengern

Mit dem „ersten Spatenstich“ startete die Hettich Unternehmensgruppe am 16. April ihre neueste Baumaßnahme am Standort Kirchlengern. Mit einem Investitionsaufwand von rund 2,5 Mio. Euro entsteht hier das „Hettich Forum“ genannte Ausstellungszentrum mit vorgelagertem Empfangsgebäude und neuem Bürotrakt. Das nach den „GreenBuilding“-Richtlinien des europäischen Projektes zur Steigerung der Energieeffizienz in Nichtwohngebäuden geplante Objekt soll im Februar 2009 seiner Bestimmung übergeben werden.

(owl/kos)


 

 

Hettich
Kirchlengern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hettich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: