Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

IHK nimmt 62 neue Stipendiaten in die Begabtenförderung auf

62 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten sind aufgrund ihrer sehr guten Leistungen in der Berufsausbildung in diesem Jahr neu in das Bundesprogramm „Begabtenförderung Berufliche Bildung“ aufgenommen worden.

Sie erhalten drei Jahre lang Gelegenheit, an Weiterbildungs-maßnahmen teilzunehmen. „Die Förderung engagierter junger Menschen ist uns ein besonders wichtiges Anliegen, denn sie sind die Fach- und Führungskräfte, die unsere Unternehmen zukünftig verstärkt benötigen“, betonte Swen Binner, Geschäftsführer Berufliche Bildung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) jetzt anlässlich einer Informationsveranstaltung für den neuen Stipendiatenjahrgang.

Bis zu 5.100 Euro könne jeder Stipendiat in Anspruch nehmen, und zwar sowohl für fachbezogene berufliche Weiterbildungen als auch übergreifende und persönlichkeitsbildende Seminare. Auch Aufstiegsfortbildungen zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Meister würden rege nachgefragt sowie Sprachaufenthalte im Ausland. „Die Begabtenförderung ist ein wichtiger Schritt zur Attraktivitätssteigerung der Berufsausbildung und zur gleichwertigen Förderung von akademischer und beruflicher Bildung“, erläuterte Binner.  Dieses Weiterbildungsstipendium für beruflich qualifizierte junge Menschen sei inzwischen noch attraktiver geworden: Nunmehr könne auch ein Studium als Weiterbildung gefördert werden, sofern es berufsbegleitend sei und der Studiengang auf Ausbildung und Berufstätigkeit aufbaute.

(Redaktion)


 


 

Swen Binner
Binner
IHK
Stipendiat
Weiterbildungsstipendium
Förderung
Menschen
Begabtenförderung
Ausbildung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Swen Binner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: