Weitere Artikel
IHK Bielefeld

Umweltstiftung schreibt Nachhaltigkeitspreis 2016 jetzt aus

„Ausgezeichnet Nachhaltig 2016“ – unter diesem Slogan schreibt die Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft aktuell ihren zweiten Nachhaltigkeitspreis aus. „Nachhaltigkeit ist in aller Munde und prägt das Handeln in Gesellschaft und Wirtschaft immer mehr.

Dieser besonderen Situation trägt die Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft durch die Verleihung des ostwestfälischen Nachhaltigkeitspreises Rechnung“, betont Thomas Niehoff, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK), die seit Gründung der Stiftung deren Geschäfte führt. 

An der Ausschreibung beteiligen können sich Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft, Bildungsträger, weiterführende Schulen und sonstige Interessenten, wie Initiativen oder Vereine. „Der thematische Schwerpunkt muss im Bereich des Umweltschutzes liegen“, erklärt Ulrich Tepper, Geschäftsführer der Umweltstiftung der ostwestfälischen Wirtschaft. Ein Bezug zur Wirtschaft und zur Region Ostwestfalen sei zudem erforderlich. „Kooperationsprojekte, etwa zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, zwischen einem Bildungsträger und einem Partner aus der ostwestfälischen Wirtschaft oder zwischen einer Kommune und einem Wirtschaftsunternehmen sind ausdrücklich erwünscht.“ Es könne sich sowohl um abgeschlossene Projekte aus den Jahren 2014 oder 2015 handeln als auch um laufende Projekte.
Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 Euro, das unter mehreren Preisträgern aufgeteilt werden könne. „Im Fall der Prämierung ist das gewonnene Preisgeld zweckgebunden für die Ziele des Projekts einzusetzen“, betont der Geschäftsführer der Umweltstiftung. Eine prominent und kompetent besetzte Jury wähle die besten Projekte aus. Deren Sprecher ist Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. 

Bewerbungsschluss für den Nachhaltigkeitspreis 2016 ist der 30. November 2015. „Bewerbungen sind online möglich, weil wir das für den einfachsten und umweltschonendsten Weg halten“, erläutert Tepper. Die Preisverleihung findet am 13. April 2016 im Miele Forum Gütersloh statt. Festredner ist der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer. 

Sämtliche Informationen zum Nachhaltigkeitspreis der ostwestfälischen Umweltstiftung und die Möglichkeit der Abgabe der Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.ostwestfalen.ihk.de/nachhaltigkeitspreis.

(Redaktion)


 


 

Umweltstiftung
Projekte
Geschäfte
Bewerbungen
Preisgeld

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: