Weitere Artikel
IHK

IHK startet erstmals Lehrgangsmodell „Ausbildung plus +“

„Ausbildung plus +“ lautet ein neues, jetzt erstmals bei der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) gestartetes Lehrgangsmodell, das dem Motto „3 in 1“ folgt: Das Konzept vereint Ausbildung, Weiterbildung und Ausbilderschein in vier Jahren Lehr- und Lernzeit.

Den Auftakt bildet die kaufmännische Berufsausbildung mit einer Dauer von zweieinhalb Jahren, ergänzt durch zahlreiche Zusatzqualifikationen, die einmal monatlich in insgesamt über 20 Trainingstagen vermittelt werden, so die IHK. Hierzu gehörten Arbeitstechniken, Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung sowie Business English genauso wie intensive Prüfungsvorbereitungen. Im direkten Übergang in den anschließenden Fortbildungsabschnitt werden nach eineinhalb weiteren Jahren die Prüfungen zum Wirtschaftsfachwirt und die Ausbildereignungsprüfung vor der IHK abgelegt. 


„Das Besondere dieses neuen, innovativen Bildungsganges ist die vom Start weg entstehende Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, betonte IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Niehoff in einer kleinen Feierstunde zur Begrüßung der Teilnehmer des ersten Lehrgangs, ihrer Arbeitgeber und der Dozenten. „Ambitionierte junge Menschen suchen zunehmend attraktive, qualifizierte Karriereeinstiege mit Praxis und Perspektive. Unternehmen hingegen suchen motivierte junge Nachwuchskräfte für die Erstausbildung. Das anspruchsvolle Programm ‚Ausbildung plus +‘ bringt beide Interessen zusammen“, erläuterte Niehoff.

IHK-Geschäftsführer Berufliche Bildung, Swen Binner, wies darauf hin, angesichts sinkender Schulabgängerzahlen sei die Attraktivität der beruflichen Bildung stärker zu betonen. „Dazu dient auch dieses innovative Lehrgangsmodell, das die Perspektiven der beruflichen Bildung direkt nach der Ausbildung transparent macht“, so Binner.
„Besondere Bedeutung hat für uns in diesem Programm die enge Betreuung der Teilnehmer in ihrer Entwicklung parallel zur Berufsausbildung. Deshalb ist auch die Teilnehmerzahl begrenzt“, unterstrich Annette Pieper, Fachbereichsleiterin Betriebswirtschaft der für die Weiterbildung verantwortlichen IHK-Akademie Ostwestfalen. Ein weiteres wichtiges Argument für den neuen Bildungsgang sei aus Sicht der Unternehmen die längerfristige Bindung der jungen Nachwuchskräfte an den Arbeitgeber. „Die Kosten der Weiterbildung werden in der Regel von den Unternehmen getragen. Da spüren die jungen Menschen förmlich: Mein Arbeitgeber hat – wenn alles gut läuft – Größeres mit mir vor“, ist Lehrgangsbetreuer Gunnar Utech von der IHK-Akademie überzeugt. 


Die „Ausbildung plus +“ findet aktuell in Bielefeld statt. Details, Terminauskünfte und Anmeldemöglichkeiten für den Ausbildungsstart 2014 erhalten Interessenten bei: IHK-Akademie, Tel. 0521-554-110 (Gunnar Utech), E-Mail: [email protected]

(Redaktion)


 


 

Lehrgangs
Teilnehmer
Arbeitgeber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: