Weitere Artikel
Europa ist ganz nah

IHK Lippe und Felix-Fechenbach-Berufskolleg aktiv in der Europawoche

Kein Stuhl war mehr frei, als sich über 100 interessierte Schülerinnen und Schüler des Felix-Fechenbach-Berufskollegs im Rahmen der Europawoche über das Thema "Anforderungen des EU-Binnenmarktes" informierten.

Bereits zum dritten Mal beteiligte sich die IHK Lippe mit einer Unterrichtseinheit an der Europawoche, dieses Mal im Felix-Fechenbach-Berufskolleg in Detmold. Schulleiter Horst Klüter und IHK-Geschäftsführer Michael Wennemann wiesen in ihren Einführungsstatements darauf hin, dass das Thema "Europa" auch lippische Unternehmen unmittelbar betrifft und die Anforderungen an Mitarbeiter und Auszubildende weiter steigen. Hauptreferentin war Nicole Maag, Personal- und Ausbildungsleiterin der Glunz AG aus Horn-Bad Meinberg. Eindrucksvoll schilderte Frau Maag den Übergang vom ehemals lippischen Unternehmen Hornitex in die Glunz AG und letztlich in den Unternehmensverbund der Sonae Indústria mit Hauptsitz in Portugal. Anhand zahlreicher Beispiele machte sie deutlich, welche Anforderungen durch eine solche Unternehmensentwicklung plötzlich auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zukommen. Sie betonte dabei insbesondere die erforderliche Flexibilität und Mobilität, die von jedem Mitarb eiter erwartet werden. Auch die Beherrschung mindestens einer Fremdsprache sei unumgänglich.

Auslandsaufenthalt steigert Chancen am Arbeitsmarkt

Im Anschluss berichtete Ingo Wolf, ehemaliger Schüler des Felix-Fechenbach-Berufskollegs über seine Auslandserfahrungen an der Partnerschule in Chile. Am konkreten Beispiel informierte er die Schülerinnen und Schüler darüber, wie dieser Auslandsaufenthalt seine Chancen am Arbeitsmarkt steigerte und letztendlich zu einer Einstellung in einem international agierenden Unternehmen führte. Abgerundet wurde die Informationsveranstaltung durch Berichte von Schülern und Lehrern des Berufskollegs, die über ihre Auslandserfahrungen mit den zahlreichen Partnerschulen in Europa, aber auch in Japan und den USA, berichteten. Die anschließende Diskussion zeigte deutlich das hohe Interesse der Schülerinnen und Schüler am Thema "Europa".

"Für uns ist die Teilnahme an der Europawoche durch Vorträge unserer Mitgliedsunternehmen in den Berufskollegs ein absoluter Volltreffer. Durch die konkreten Beispiele aus lippischen Unternehmen erhalten Schülerinnen und Schüler einen Einblick, warum auch sie unmittelbar vom Thema "Europa" betroffen sind oder sein werden. Wir freuen uns über eine rundum gelungene Veranstaltung und danken allen Referenten, die sich mit eingebracht haben", so das Fazit von IHK-Geschäftsführer Michael Wennemann.

(Redaktion)


 


 

IHK Lippe
Felix-Fechenbar-Berufskolleg
Europawoche
Detmold

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Lippe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: