Weitere Artikel
IHK Lippe zu Detmold

Der Tourismus im "Land des Hermann" stabilisiert sich auf hohem Niveau

Nach den aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik NRW, die jetzt in einer gemeinsamen Presseerklärung der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK) und der Lippe Tourismus & Marketing AG (LTM AG) vorgestellt wurden, konnte sich die Region "Land des Hermann" auf hohem Niveau behaupten. Mit 383.737 Gästen und 1.568.535 Übernachtungen gab es ein Plus von 3,1 % bei den Gästen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer hat sich etwas verkürzt.

Die Entwicklung in den einzelnen lippischen Kommunen ist dabei unterschiedlich. Besonders starke Zuwächse hatte Schieder-Schwalenberg, nämlich ein Plus von 34,7 % bei den Ankünften und 21,3 % bei den Übernachtungen. Aber auch die beiden Staatsbäder Bad Salzuflen und Bad Meinberg konnten sich behaupten und jeweils mehr Gäste als im Vorjahr verzeichnen.

Bei der Betrachtung der Betriebsarten ist erfreulich, dass in diesem Jahr wieder die Campingplätze, die im Vorjahr ein wenig Anlass zur Sorge gaben, sehr stark zugelegt haben. 27,2 % mehr Gäste und 8,8 % mehr Übernachtungen ist die stolze Bilanz. Sehr gut waren auch die Gasthöfe mit einem Plus von 11,3 % bei den Ankünften und 12,7 % bei den Übernachtungen. Die Pensionen und Kliniken haben sich in etwa auf dem Vorjahresniveau halten können. Insgesamt verfügt das "Land des Hermann" über 212 geöffnete Betriebe mit mehr als 10 Betten. Sie bieten insgesamt 10.206 Betten an.

Woher kommen eigentlich die zahlreichen Touristen, die jedes Jahr Lippe besuchen? Wie lange bleiben sie, welche Attraktionen besuchen sie und wie zufrieden sind sie? - Das sind wichtige Fragen für die Tourismusexperten im Kreis Lippe. Daher hat die LTM AG im letzten Jahr nun schon zum vierten Mal eine Befragung unter Besuchern verschiedener touristischen Ziele in Lippe durchgeführt und ausgewertet.

Rund 5.300 Besucher wurden befragt. Und offensichtlich kommen bei ihnen die Angebote im Land des Hermann gut an: 97 Prozent aller Gäste wollen Lippe und den Besuch der hiesigen touristischen Einrichtungen weiterempfehlen. Am beliebtesten sind dabei das Hermannsdenkmal und die Externsteine.

Wichtigstes Quellgebiet für die Übernachtungsgäste ist Nordrhein-Westfalen, und hier vor allem das Ruhrgebiet. Bei den ausländischen Gästen stehen die Niederländer an erster Stelle. In naher Zukunft wird China aber immer interessanter.

Eine besondere Bedeutung hat für unsere Region der Tagestourismus, denn rund 85 Prozent aller Besucher sind Tagesgäste. An die 10 Millionen Tagestouristen besuchen Lippe jedes Jahr, hauptsächlich Familien. Dass ein lebendiger Tourismus in ländlichen Räumen auch die Lebensqualität der Region deutlich erhöht, ist das Ergebnis einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zum Thema "Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen - Handlungsempfehlungen zur Förderung des Tourismus in ländlichen Räumen". In diesem praxisbezogenen Leitfaden werden als Urlaubssegmente, die in Zukunft immer wichtiger werden, die Themen Aktiv- Urlaub , Urlaub auf dem Bauernhof und Gesundheit gesehen, alles Themen, in denen Lippe gut aufgestellt ist. Hier gilt es nun die Servicequalität weiter auszubauen und zu verbessern.

(Redaktion)


 


 

Lippe
Tourismus
Hermann
Besuch
Plus
Region

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gäste" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: