Weitere Artikel
IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

1.200 Teilnehmer bei IHK-Begegnungswoche „Ostwestfalen meets USA“

„Die USA werden als Zielmarkt immer im Fokus deutscher Unternehmen bleiben, das hat diese Woche bestätigt“, zog Harald Grefe, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK), das Fazit der 9. Internationalen IHK-Begegnungswoche „Ostwestfalen meets USA“, die vom 14. bis 17. Juni in Bielefeld, Herford, Paderborn und Halle/Westfalen stattfand.

„Die USA – die mit Abstand größte Volkswirtschaft der Welt - sind nicht nur der größte außereuropäische Absatzmarkt für deutsche Produkte, sie liegen auf Platz drei aller deutschen Exportmärkte überhaupt“, so Grefe. Dieses Bild habe unter der Finanz- und Wirtschaftskrise stark gelitten: Im Jahr 2009 seien die deutschen Exporte um mehr als 24 Prozent, die deutschen Importe um mehr als 13 Prozent geschrumpft. „Doch gerade jetzt gilt es, Wettbewerbspositionen zu halten, Engagements neu zu strukturieren, auszubauen oder den Markteintritt vorzubereiten“, betont der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer. 500 ostwestfälische Unternehmen operierten vor Ort, davon 200 mit einer eigenen Tochtergesellschaft , Niederlassung oder Produktionsstätte.Grefe: „Der Markt ist zwar heiß umkämpft, Made in Germany und Made in Ostwestfalen genießen dort aber einen sehr guten Ruf. Unsere Produkte gelten in den USA nach wie vor als innovativ, hochwertig, energiesparend und langlebig. Das zahlt sich auf Dauer aus“.

Mit insgesamt 1.200 Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet und aus den USA waren die Veranstaltungen der IHK-Begegnungswoche 2010 sehr gut besucht. „Unser inhaltlich qualitativ hochwertiges Programm in den insgesamt 12 themenübergreifenden Veranstaltungen, den 55 Fachvorträgen und den diversen Diskussionsforen hat maßgeblich zum Erfolg dieser Begegnungswoche beigetragen“, erläutert Grefe. „Die Qualität jeder einzelnen Veranstaltung und auch der Besucher war sehr gut. Das US-Geschäft erfordert allerdings auch ein ausgewiesenes Know-how.“  Die aktive Mitwirkung und Unterstützung der Partnerunternehmen habe diese Begegnungswoche erst möglich gemacht, dankte der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer den über 50 Sponsoren. Und damit diese Begegnungswoche auch nachhaltig wirke, stehe das Partnerland der IHK-Begegnungswoche 2011 ebenfalls schon fest: Vom 27. bis 30. Juni heißt es dann „Ostwestfalen meets ASEAN“, also die Vereinigung der Südostasiatischen Staaten von Brunei bis Vietnam.

(Redaktion)


 


 

Grefe
Begegnungswoche
USA
Hauptgeschäftsführer
Bielefeld
IHK Ostwestfalen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grefe" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: