Weitere Artikel
Trauer

IHK trauert um ehemaligen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Rolf Blumberg

Die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) trauert um ihren ehemaligen stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Rolf Blumberg, der am 12. April 2009 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

Der verstorbene Jurist begann seine Tätigkeit für die IHK im Jahr 1952. 1957 wurde er Geschäftsführer der Abteilung „Recht, Finanzen und Steuern“. 1970 beschloss die IHK-Vollversammlung seine Ernennung zum stellvertretenden Hauptgeschäftsführer. Darüber hinaus oblag ihm unter den nordrhein-westfälischen IHKs die Federführung für allgemeine Rechtsfragen. Außerdem war er Mitglied des Rechtsauschusses des Deutschen Industrie- und Handelskammertags.

Am 30. Juni 1987 trat Rolf Blumberg seinen Ruhestand an. „Mit großem Engagement und hohem Verantwortungsbewusstsein hat Herr Blumberg in seiner langjährigen IHK-Tätigkeit die Belange der ostwestfälischen Wirtschaft erfolgreich vertreten“, betonen IHK-Präsident Ortwin Goldbeck und IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Niehoff im Nachruf. „Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

(Redaktion)


 


 

IHK Ostwestfalen
Rolf Blumberg
ehemalige stellvertretende Hauptgeschäftsführer
verstorben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK Ostwestfalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: