Weitere Artikel
Unternehmensstudie

Imageproblem bei Personalmanagern

Die Mitarbieter halten ihre Personalabteilungen und Personalmanager zwar für kompetent, fühlen sich aber zu wenig beachtet. Das ergab nun eine Studie der FH Koblenz und des Instituts für Markt- und Organisationsforschung YouGovPsychonomics.

Die erste große Arbeitnehmerbefragung zum Image von Personalabteilungen und Personalmanagern in Unternehmen zeigt: Die Mitarbeiter halten ihre Personalbetreuer für kompetent in Verwaltungsaufgaben, beklagen aber, dass diese sich um sie zu wenig kümmerten. 

Kompetenz wird gelobt

Das ergab eine Studie der Fachhochschule Koblenz in Zusammenarbeit mit dem Institut für Markt- und Organisationsforschung YouGovPsychonomics. Nur 37 Prozent der 1.034 befragten Arbeitnehmer gaben an, dass die Dienstleistungen der Personalabteilung ihrem Bedarf gerecht würden. Noch weniger, nämlich 34 Prozent der Befragten stimmen zu, dass die Personalabteilung die Bedürfnisse der Mitarbeiter kennt. Nur 26 Prozent fühlen sich von Personalern gut darüber informiert, was an Personalprojekten läuft. Dafür loben über 70 Prozent der Befragten die Kompetenz der Personalabteilung in der Entgeltabrechnung und Personalverwaltung. Gefragt, ob die Abteilung in ihrem Unternehmen einen guten Ruf genieße, antworteten 43 Prozent der Befragten mit "ja" und 21 Prozent mit "nein". 

Nähe zu Mitarbeitern gefordert

Das Autorenteam um Professor Christoph Beck von der FH Koblenz und Andreas Schubert von YouGovPsychonomics folgert aus diesem Befund: Die Personalabteilung müsse sich mehr mit den Mitarbeitern austauschen. Denn die Nähe zu den Mitarbeitern und die Kenntnis ihrer Bedürfnisse sei der stärkste Hebel, mit dem Personalabteilungen die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter steigern können.

(Redaktion)


 


 

Personalmanager
Personalabteilungen
Studie
FH Koblenz
Mitarbeiter
Kompetenz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Personalmanager" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: