Weitere Artikel
Industriekompass

Neuer Industriekompass Games

Etwa 750 Unternehmen sind ausschließlich oder teilweise in der deutschen Computer- und Videospielindustrie tätig.

Die Zahl der direkt und indirekt Beschäftigten bei Unternehmen, Institutionen oder öffentlichen Einrichtungen umfasst etwa 10.000 Personen, darunter 6.000 im Kernsegment der Entwickler und Publisher von Games. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) hervor, die heute im Vorfeld der gamescom 2011 zusammen mit einem neuen Industriekompass Games des BIU vorgestellt wurde. Als Online-Verzeichnis bietet der Industriekompass einen umfassenden Überblick über die Gameslandschaft in Deutschland, von Entwicklern und Publishern über Dienstleistungsunternehmen, Handel und Medien bis hin zu öffentlichen Einrichtungen und Ausbildungsstätten.

Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, kommentiert: „Die Gamesindustrie ist ein bedeutender Eckpfeiler der Kultur- und Kreativwirtschaft und schafft zahlreiche Arbeitsplätze in Deutschland. Sie trägt damit zur Wertschöpfung bei. Damit meine ich nicht nur Werte, die sich in Euros bemessen lassen – Computerspiele haben auch einen kulturellen Wert, der an Bedeutung stetig zunimmt.“

Zum Industriekompass Games geht es hier: www.industriekompass-games.de

(Redaktion)


 


 

Industriekompass
Entwickler
Deutschland
BIU
Publisher
Computerspielindustrie
Videospielindustrie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Industriekompass" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: