Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Finanzen
Weitere Artikel
NRW

2,7 Prozent mehr Lohn im 3. Quartal 2011

Die Verdienste der Voll- und Teilzeitbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen sind auch im dritten Quartal 2011 gestiegen.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren die durchschnittlichen Brutto-Monatsverdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer mit 3456 Euro um 2,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Dabei erhöhten sich die Verdienste der Teilzeitbeschäftigten um 2,4 Prozent (auf 1669 Euro) und die der geringfügig Beschäftigter um 3,1 Prozent (auf 298 Euro im Monat).

Vor allem die Beschäftigten des produzierenden Gewerbes profitierten von einer Ausweitung der bezahlten Arbeitsstunden: Binnen Jahresfrist stiegen die Löhne und Gehälter der Vollzeitbeschäftigten um 3,4 Prozent, die der Teilzeitkräfte um 4,5 Prozent.

(Redaktion)


 


 

Information und Technik Nordrhein-Westfalen
Statistisches Landesamt
Bruttomonatsverdienst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Information und Technik Nordrhein-Westfalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: