Weitere Artikel
  • 09.01.2012, 10:37 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Pittsburgh
  • |
  • 0 Kommentare
Software News

"Freedom" für den geplagten Geist - acht Stunden Pause vom Internet

"Freedom" - hinter diesem schillernden Namen verbirgt sich ein neues Softwareprogramm, das vor digitalen Ablenkungen schützen und die Produktivität fördern soll. Entwickelt wurde es von Fred Stutzman, promovierter wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carnegie Mellon Universität.

Freiheit für die Freiheit heißt das Motto. Allein die Produktivität steht im Vordergrund. Insbesondere bei der Berufsgruppe der Schriftsteller kommt die Software, die das Internet bis zu acht Stunden sperren kann und für Mac- und Windows-Computer verfügbar ist, gut an. Der britische Autor Nick Hornby beschreibt in einem Interview mit BBC Radio "Freedom" als absolut brillant. Und die US-Amerikanische Drehbuchautorin und Filmregisseurin Nora Ephron erklärt im New York Times Magazin das Programm zu ihrer "Anti-Aufschubs-Technik". Das neuartige Programm schafft Zeit zum Schreiben, Analysieren, Programmieren oder um schöpferisch tätig zu sein. Auch die kanadische Journalistin und Schriftstellerin Naomi Klein hat dem Programm schon einiges zu verdanken: "Wenn ich jemals mein Buch fertig schreibe, dann wegen dieses Programms".

Am Ende der gewünschten Time-Out-Zeit erlaubt das Programm dem User natürlich wieder die Nutzung des Internets. Und sollte dieser es schon vorher nicht mehr aushalten, kann auch durch Aus- und Einschalten des Computers kann der Offline-Zustand unterbrochen werden.


(Redaktion)


 


 

Programm
Internet
Produktivität
Schriftsteller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Programm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: