Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Handwerk

Investitionsklima im OWL-Handwerk abgekühlt

Das Investitionsklima im ostwestfälisch-lippischen Handwerk hat sich abgekühlt. 30 Prozent der Betriebe hätten in der Frühjahrsbefragung von rückläufigen Investitionen berichtet. Dies sei ein Rückgang um fünf Prozentpunkte im Vergleich zur Herbstumfrage 2007, teilte die Handwerkskammer in Bielefeld mit. 53 Prozent der 1800 befragten Handwerker hätten ihr Investitionsverhalten im vergangenen halben Jahr nicht verändert.

Die Angaben zur Investitionsbereitschaft seien ein deutlicher Hinweis auf die leicht getrübte Stimmung im Handwerk, sagte ein Kammersprecher. Trotz eines hohen Nachholbedarfs an Erneuerungen oder dem Ersatz alter Anlagen und Maschinen bestimme Vorsicht das unternehmerische Handeln. Vor allem im Bauhaupt- und Gesundheitsgewerbe habe die Investitionsneigung spürbar abgenommen. Am investitionsfreudigsten gäben sich derzeit die handwerklichen Zulieferer und Dienstleister der Industrie, hieß es. In naher Zukunft sehen sich den Angaben zufolge nur 15 Prozent der Betriebe in der Lage, mehr zu investieren als zu Jahresbeginn. Jeder dritte Handwerker (32 Prozent) will seine Investitionen weiter zurückfahren.

(Redaktion)


 

 

Handwerk
OWL
Investitionsklima

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: