Weitere Artikel
IT

Stärkung der digitalen Wirtschaft erreicht

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technologie öffnet das wichtigste Zuschussprogramm für Unternehmen, die GRW-Förderung, zugunsten der IT-Branche.

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technologie öffnet das wichtigste Zuschussprogramm für Unternehmen, die GRW-Förderung, zugunsten der IT-Branche. Damit reagiert sie auf die gemeinsam von IHK Berlin und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie erarbeiteten Vorschläge, die der Senatsverwaltung seit Anfang des Jahres vorliegen. 


Die IHK Berlin begrüßt, dass die Wirtschaftsverwaltung die Vorschläge der Berliner Wirtschaft aufgenommen hat und die GRW-Förderung (Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur) für Unternehmen der digitalen Wirtschaft öffnet. Gemeinsam mit Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie fordert die IHK Berlin seit langem die stärkere Berücksichtigung dieser für Berlin so wichtigen Unternehmen. Die von der Berliner Wirtschaft erarbeiteten Vorschläge zur besseren Einbindung von digitalen Unternehmen in die GRW-Förderung wird die Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technologie nun mit den angekündigten Änderungen umsetzen. „Die digitale Wirtschaft in Berlin ist so vielfältig wie entwicklungsstark. Dass bestehende Förderprogramme bisher nicht in der nötigen Geschwindigkeit an diese Entwicklung angepasst waren, haben wir schon lange bemängelt“, sagt Jan Pörksen, Geschäftsführer Existenzgründung und Unternehmensförderung der IHK Berlin. „Wir freuen uns, dass nach einem Jahr intensiver Diskussion die Verwaltung ihren Handlungsspielraum ausnutzt. Damit könnte eine von der Berliner Wirtschaft seit längerem bemängelte Lücke geschlossen und Investitionen in Berlin gesichert werden" so Jan Pörksen weiter. 

Mit der GRW-Förderung werden in Berlin Investitionen der gewerblichen Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen mit Zuschüssen unterstützt. Bisher konnten dabei Unternehmen, die der digitalen Wirtschaft zuzuordnen sind, aufgrund strenger Kriterien nur sehr eingeschränkt berücksichtigt werden. Mit den Änderungen können zukünftig mehr Unternehmen der Digitalwirtschaft Zuschüsse für Investitionen erhalten, solange sie der Datenbe- und -verarbeitung oder Informations- und Kommunikationsdienstleistungen zugeordnet werden können sowie weitere grundsätzliche Kriterien für eine Förderung erfüllen.

Die digitale Wirtschaft ist in Berlin ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und wesentlicher Motor des Start-up-Ökosystems. Sie wirkt als Treiber der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und forciert die Digitalisierung in anderen Branchen. „Mit der Öffnung des Zuschussprogramms wird daher nicht nur das Entwicklungspotenzial der digitalen Unternehmen gestärkt. Die gesamte Berliner Wirtschaft kann davon profitieren und Berlin als Wirtschaftsstrandort an Attraktivität gewinnen“, sagt Jan Pörksen. (Quelle: IHK Berlin, Presse)

(Redaktion)


 


 

Wirtschaft
Berlin
Unternehmen
Berliner Wirtschaft
Förderung
Technologie
Jan Pörksen
Vorschläge
IHK
GRW
Berlin Partner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: