Weitere Artikel
Bertelsmann Stiftung

Johannes Meier verlässt Bertelsmann Stiftung

Dr. Johannes Meier, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung, wird seinen bis Ende September 2009 befristeten Vertrag nicht verlängern. Er verlässt die Stiftung auf eigenen Wunsch, um ein Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen zu gründen, das sich auf die Entwicklung von Lernplattformen spezialisieren will.

Meier gehörte dem Vorstand der Bertelsmann Stiftung seit dem 1. Oktober 2003 an. Inhaltlich verantwortete Meier u. a. die Themen Arbeitsmarkt, Integration, lebenslanges Lernen, demographischer Wandel sowie Kommunen und Regionen.

"Wir bedauern die Entscheidung von Johannes Meier", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Gunter Thielen. "In den vergangenen fünf Jahren hat er ganz erheblich dazu beigetragen, das Profil der Bertelsmann Stiftung als wichtigem Impulsgeber für gesellschaftlichen Wandel zu schärfen."

Johannes Meier, Jahrgang 1963, studierte Informatik an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen. Anschließend promovierte er an der University of Hawaii im Rahmen eines interdisziplinären Programms in Kommunikations- und Informationswissenschaften. Von 1990 bis 1998 war er in verschiedenen Funktionen für die Unternehmensberatung McKinsey & Co. in Hamburg, Hong Kong und München tätig. Seit 1998 verantwortete er als Mitglied des Vorstandes der GE CompuNet Computer AG den Bereich IT, Service und Internationales Management. Von Mai 2000 bis April 2003 stand er dem Vorstand der GE CompuNet Computer AG vor.

(Redaktion)


 


 

Dr. Johannes Meier
Gütersloh

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bertelsmann Stiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: