Weitere Artikel
Zukunft

Boys’Day und Girls’Day beliebt bei Jugendlichen und Betrieben

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit veröffentlicht Ergebnisse 2011

Jungen-Zukunftstag und Mädchen-Zukunftstag sind bei Jugendlichen sehr beliebt. Zu diesem Ergebnis kommt die Befragung von über 16.000 Jugendlichen im Anschluss an den Boys’Day bzw. Girls’Day 2011. Über 90 Prozent der Mädchen und Jungen hat der Aktionstag gut oder sehr gut gefallen.

Neben den Jugendlichen sind auch die Betriebe und Einrichtungen von den beiden Berufsorientierungsaktionen überzeugt: Rund 80 Prozent der Einrichtungen, Betriebe und Institutionen, die am Boys’Day teilgenommen haben, und fast 90 Prozent der Unternehmen und Organisationen, die am Girls’Day teilgenommen haben, waren mit dem Aktionstag zufrieden oder sehr zufrieden.

Boys’Day und Girls’Day wirken

Das Interesse und Engagement der Mädchen war sehr hoch. Fast 40 Prozent der Organisationen erhielten nach dem Girls’Day Anfragen nach Ausbildungs- oder Studienplätzen. Auch bei den Jungen hinterließ der Boys’Day Eindruck. Jeder zweite Junge gibt an, er habe am Boys’Day einen Berufsbereich kennen gelernt, der ihn interessiert und mehr als jeder fünfte Junge kann sich vorstellen, später in dem Bereich zu arbeiten. Überraschend ist, dass der Erzieherberuf von den Jungen auf Platz eins der Wunschberufe gewählt wurde. Mit dem Lehrberuf auf Platz sieben und dem Pflegeberuf auf Platz acht schafften es weitere Tätigkeitsbereiche, in denen Männer aktuell unterrepräsentiert sind, unter die Top10 der beliebtesten Berufe der Jungen.

Mehr Informationen sowie die Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse 2011 finden Sie auf den Internetseiten www.boys-day.de und www.girls-day.de.

Hintergrundinformationen

Girls’Day - Mädchen-Zukunftstag und Boys’Day - Jungen-Zukunftstag sind parallel stattfindende Aktionstage zur Berufsorientierung speziell für Mädchen oder Jungen. Hierbei lernen die Jugendlichen Berufe kennen, in denen ihr Geschlecht jeweils noch unterrepräsentiert ist. Dies bedeutet, dass Mädchen am Girls’Day vornehmlich in die Bereiche Technik, Naturwissenschaft, Handwerk und IT sowie in Führungsetagen hineinschnuppern. Jungen lernen am Boys’Day vor allem Berufe aus den Bereichen Pflege, Soziales und Erziehung kennen und haben die Möglichkeit, an Workshops zu Sozialkompetenz, Rollenvorstellungen sowie Berufs- und Lebensplanung teilzunehmen. Ziel ist es, Mädchen und Jungen ein breites Berufsspektrum aufzuzeigen und ihnen faire Chancen für ihre Zukunft zu ermöglichen.

Boys’Day und Girls’Day finden einmal im Jahr im April statt; das nächste Mal am Donnerstag, den 26. April 2012. Aktuell können Organisationen Angebote zum Boys’Day oder Girls’Day online veröffentlichen unter www.girls-day.de oder www.boys-day.de. Mädchen bzw. Jungen können sich für diese Angebote kostenlos anmelden.

(Redaktion)


 


 

Boys’Day
Girls’Day
Junge
BoysDay
GirlsDay
Mädchen
Jugendlichen
Organisationen
Aktionstag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Boys’Day" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: