Weitere Artikel
McDonald´s-Kampagne

Appell wider dem achtlosen Wegwerfen von Verpackungen

Die Burgerbrater-Kette McDonald´s möchte dem achtlos weggeworfenen Abfall im Umfeld seiner Restaurants den Garaus machen. Dieser ist entlang der Zufahrtsstraßen, auf umliegenden Parkplätzen und ebenso für Nachbarn in der Umgebung häufig ein Ärgernis. Deutschlandweit startet deshalb nun eine Kampagne und in Köln ein gemeinsames Pilotprojekt zwischen Kommune und der Fast Food-Kette.

"Wir greifen das Thema Abfall zukünftig noch intensiver auf", das kündigte der stellvertretende Vorstandsvorsitzender bei McDonald's Deutschland, Holger Beeck, an. In einem Kölner McDonald's Restaurant stellte er eine umfassende Initiative gegen achtloses Wegwerfen vor. Ziel ist es , Verpackungen im Restaurantumfeld zu minimieren.

Burger-Kette: Den großen Wurf landen

Parallel wird bundesweit unter dem Motto "Gib dem Müll eine Abfuhr" eine Kampagne gestartet. Diese arbeitet nach McDonald´s-Angaben ohne erhobenen Zeigefinger und setzt vor allem auf Videoportale und soziale Netzwerke im Internet. In einem interaktiven Webvideo wird jungen Menschen u.a. gezeigt, wie´s richtig geht mit der Entsorgung.

Pilotprojekt: Kooperation mit Abfallwirtschaft und Stadt

Beim Pilotprojekt in Köln arbeiten Stadt, Abfallwirtschaftsbetrieb sowie die örtlichen McDonald's Restaurants gemeinsam zusammen. Ihr Ziel ist es, herumliegenden Abfall zu reduzieren. Erkenntnisse aus der Kooperation sollen auf andere Projekte übertragen werden. Dennoch betont man beim Fast Food-Riesen, dass Mitarbeiter auch bislang schon im Umfeld der Restaurants auf  Abfallsammel-Tour gegangen sind. 

(Redaktion)


 


 

Restaurants
McDonalds
Abfall
Kooperation
Köln
Müll
Kampagne
Restaurant
Fast food
Abfallwirtschaft
Pilotprojekt
Wegwerfen
Umfeld
Gib dem Müll eine Abfuhr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Restaurants" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: