Weitere Artikel
Alle Kinder mitnehmen

Bielefelder Verein TABULA e. V. wirkt der Bildungsarmut von Kindern entgegen

„Bildungsarmut ist die schlimmste Armut, die es gibt.“ Dr. Annemarie von der Groeben verfolgt ein ehrgeiziges Ziel. Sie und ihre Mitstreiter im gemeinnützigen Verein TABULA e. V. wollen der zunehmenden Bildungsarmut entgegenwirken und in Bielefeld ein Modellprojekt für ganz Deutschland etablieren: „Wir sammeln Zeit und machen daraus Bildung.“

Mit finanzieller Unterstützung durch die Bielefelder Familie-Osthushenrich-Stiftung, in Kooperation mit der Bielefelder Bürgerstiftung und weiteren Stiftungen, mit kommunalen Einrichtungen und Schulen sowie mit der Universität und der Fachhochschule Bielefeld fördert das Projekt Schulkinder und Jugendliche mit individuellen Angeboten. Das langfristige Ziel wird mit drei Worten beschrieben: „Alle Kinder mitnehmen“.

TABULA ist eine Bürgerinitiative. Ihr gehören Menschen an, die sich besonders für Kinder und Jugendliche und für deren Bildung engagieren: Profis aus unterschiedlichen Berufen, erfahrene, meist pensionierte Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Auszubildende und Studierende. Sie geben in Teams Erfahrungen an Kinder weiter, die Hilfe brauchen, um die Schule gut zu bestehen. Gleichzeitig sollen die Heranwachsenden Erfahrungen machen dürfen, die sie sonst nicht machen könnten – etwa weil sie Probleme mit der deutschen Sprache haben. Oder weil ihnen die Eltern nicht das ermöglichen können, was in anderen Familien selbstverständlich ist. Die Mädchen und Jungen sollen herausfinden dürfen, was in ihnen steckt, und dabei viel lernen.

Die Tätigkeit der Erwachsenen ist ehrenamtlich. Zum Beispiel bei den Lernpartnerschaften: Mitglieder von TABULA gehen in Grund- und Hauptschulen oder arbeiten außerhalb der Unterrichtszeit mit mehr als 100 Bielefelder Kindern und Jugendlichen. Sie helfen ihnen, die laufenden Anforderungen zu bewältigen, sind Lesepatinnen, betreuen Hausaufgaben oder bieten Trainingskurse in Deutsch, Englisch oder Mathematik. Die Kurse sind als Schulveranstaltungen anerkannt.

Die Stadt entdecken und dabei Deutsch lernen

Darüber hinaus gibt es zahlreiche außerschulische Angebote in den Bereichen Sport, Kunst, Literatur, Theater, Musik, Natur- und Stadterkundung, Kochen oder Medien. Diese Kurse finden an schulfreien Nachmittagen, an Wochenenden oder in den Ferien statt. Dann wird zum Beispiel das Entdecken des Umfeldes mit Sprachvermittlung kombiniert. Im Tierpark geht es um Wörter aus der Natur und der Tierwelt. Beim Bummel über den Bielefelder Markt werden Grundbegriffe des Einkaufs vermitteln. In der Universität Bielefeld können die Kinder schon mal Hochschulluft schnuppern und in der Schüco-Arena geht es um Arminia Bielefeld, um Sport und Kameradschaft. Nahezu 150 Kinder haben 2009 von den vielfältigen Projekten profitiert.

Die Zusammenarbeit mit TABULA wurde vor drei Jahren in einer Hauptschule und in zwei Grundschulen gestartet. Dort hatte die Initiative, in Absprache mit der Schulleitung, dem Kollegium ihr Konzept vorgestellt und Kooperationsvereinbarungen getroffen, über die auch die Eltern informiert wurden. Die Eltern spielen naturgemäß eine große Rolle, aber die Kontakte laufen in der Regel über die Schulen. Annemarie von der Groeben: „Briefe zu schreiben bringt nichts – die werden nicht gelesen. Und wenn wir in den Familien anrufen, sind die Kinder am Telefon. Ein großes, bislang ungelöstes Problem, da unsere Kapazitäten begrenzt sind.“

Natürlich sind alle Aktivitäten mit dem Bielefelder Schulamt und der Bezirksregierung in Detmold abgestimmt, „wir sind ja Schulfachleute“, sagt Annemarie von der Groeben selbstbewusst. Ein typisches Beispiel: TABULA unterstützt die Lehrerin einer Auffang-Förderklasse für kurdische Jugendliche, in der es erst einmal ganz banal darum geht, den Mädchen und Jungen die Grundstrukturen der deutschen Sprache zu vermitteln und sie bei ihren ersten Ausflügen in der für sie neuen Stadt zu begleiten.


 


 

Bielefelder Bürgerstiftung
TABULA
Kinder
Groeben
Schuldienst
Jugendliche
Annemarie
Lehrer
Universität
Bildung
Deutsch
Bielefelder Kindern
Erfahrung
Unterstützung
Bildungsarmut
Erwachsenen
Kontakt
Proj

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bielefelder Bürgerstiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: