Weitere Artikel
Pkw News

Knöllchen kennen keine Grenzen mehr

Seit Beginn des Jahres können Reisende auch für exotische Länder den Mietwagen bereits von zuhause aus buchen. Für sie wie für Fahrer privater PKW gilt außerdem ab sofort: Wer ein Knöllchen innerhalb Europas bekommt, muss das Bußgeld in Deutschland bezahlen.

Ob die Reise nun nach Südkorea, Sri Lanka, Belize, Guatemala, Panama oder Antigua und Barbuda gehen soll, die Urlauber müssen sich in Zukunft keine Sorgen mehr bei der Buchung ihres Mietwagens machen. Im Gegensatz zu früher können sie über das Portal billiger-mietwagen.de von zuhause aus deutschsprachige Mietbedingungen und Preise vergleichen. Anschließend buchen sie das passende Angebot eines der ausgewählten und geprüften Vermieter.

Was für die Mietwagen-Kunden längst gilt, hat nun auch Auswirkungen auf alle anderen Autofahrer. Erhalten sie im europäischen Ausland einen Strafzettel, müssen sie das Bußgeld ab sofort in Deutschland bezahlen. Bisher hatten Griechenland, Italien, Belgien und Irland deutschen Tempo- und Parksündern Knöllchen nicht hinterhergeschickt. 

Eine weitere Neuerung ab 2012 sind die in Stuttgart, Frankfurt/Main, Krefeld sowie im gesamten Ruhrgebiet eingeführten Umweltzonen. Da Mietwagenflotten meist aus neueren Pkw-Modellen mit grüner Plakette bestehen, dürften Reisende jedoch auch in den markierten Zonen keine Probleme haben.

(Redaktion)


 


 

Mietwagenflotten
Reisende
Urlauber
Bußgeld
Länder
Mietwagen
Knöllchen
Auslanbd

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mietwagenflotten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: