Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Kommunikation

Kosten für Telekommunikation um 2,7 % gesunken

Der Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen (Festnetz, Internet und Mobilfunk) lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahresdurchschnitt 2011 um 2,7 % niedriger als 2010.

Die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz und für die Internetnutzung sanken 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 %. Dies ist insbesondere auf den Wettbewerb bei den Komplettangeboten (Telefon- und DSL-Anschluss, Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate) zurückzuführen. Festnetztelefonate - die nicht im Rahmen der Komplettangebote geführt wurden - verteuerten sich geringfügig (+ 0,2 %) gegenüber dem Vorjahr.

Mobiltelefonieren verbilligte sich 2011 im Vergleich zum Jahr 2010 um 3,5 %. Dabei sanken erneut sowohl die reinen Gesprächspreise als auch die Preise für die mobilen Datendienste.

Betrachtet man den Zeitraum zwischen 2005 und 2011, so ist der Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen insgesamt um 13,0 % gefallen. Dabei verringerten sich sowohl die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz und Internet (- 10,6 %) als auch die Preise für Handytelefonate und für die Datennutzung (- 20,1 %).

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Preise
Telefondienstleistungen
Kommunikation
Telefon
Datennutzung
Festnetz
Internet
Verbraucherpreisindex

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Preise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: