Weitere Artikel
STIHL, Vertriebszentrale

Konzept zum Ausbau der Vertriebslogistik

Beengte Lagerkapazitäten durch stetiges Sortiments- und Umsatzwachstum stehen hohen Service-Anforderungen der STIHL Vertriebszentrale gegenüber. Um die Logistik-Qualität auch in Zukunft noch steigern zu können, beauftragte die STIHL Vertriebszentrale viaLog mit einer Erweiterungsplanung des Logistikzentrums in Dieburg.

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forstwirtschaft und die Landschaftspflege sowie für die Bauwirtschaft. Ergänzt wird die Produktpalette durch das Gartengeräte-Sortiment von VIKING. Die Produkte werden grundsätzlich über den Service gebenden Fachhandel vertrieben. Die STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG in Dieburg ist verantwortlich für den Vertrieb der Marken STIHL und VIKING in Deutschland.

Die STIHL Vertriebszentrale plant ein stetiges Umsatz- und Mengenwachstum für die kommenden Jahre. Das Zentrallager in Dieburg wird in seiner bisherigen Struktur kurz- bis mittelfristig den Anforderungen des Unternehmens an Service und Qualität nicht mehr gerecht werden können. Die STIHL Vertriebszentrale AG & Co. KG beauftragte daher die viaLog Logistikberatung GmbH, Harsewinkel/Westfalen, mit der Erweiterungsplanung für das neue Logistikzentrum.

Das Konzept sieht eine Kombination automatisierter Bereiche und manuelle Abwicklungen vor. Eine Anlagen- und Prozess-Simulation zeigte, dass die Umsetzung des von viaLog erarbeiteten Konzeptes den STIHL-Anforderungen gerecht wird. viaLog wurde daher mit der Projekt-Realisierung beauftragt.

Quelle:  viaLog Logistik Beratung GmbH

(Redaktion)


 


 

Stihl
Vertriebszentrale
STIHL Gruppe
Konzept
Ausbau Vertriebslogistik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stihl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: