Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Landesbank

Sparkassen-Präsident fordert Fusion der Landesbanken

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Heinrich Haasis, fordert eine Verkleinerung des Landesbankensektors.

Dabei könnten die Landesbanken in einer Sparkassenzentralbankfunktion gebündelt werden, sagte Haasis der Wirtschaftsnachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Auch eine Integration des Fondsdienstleisters DekaBank sei denkbar.

Bei der Fusion müssten laut Haasis Kapazitäten verringert werden, was auch Entlassungen bedeute. Ziel des Schrumpfungsprozesses sei es, den Landesbankensektor stabiler und leistungsfähiger zu machen. "Dabei ist es eine Möglichkeit, am Ende lediglich ein Spitzeninstitut übrig zu behalten", sagte er. In einem Zwischenschritt sei aber auch die Reduktion auf zwei oder drei Institute denkbar.

Als einen ersten möglichen Schritt bei der Neuordnung des Landesbankensektors sieht der Sparkassen-Präsident die Fusionsverhandlungen zwischen BayernLB und WestLB. "Man darf diesen Versuch nicht von vorneherein zum Scheitern verurteilen", sagte er. Durch einen Zusammenschluss könnten sich durch das Streichen doppelter Bereiche Synergien ergeben.

Die Integration der DekaBank könnte am Schluss vollzogen werden, schlug Haasis vor. Bislang gehört sie jeweils zur Hälfte den Sparkassen und den Landesbanken.

(dapd )


 


 

Haasis
Landesbank
Landesbanken
Sparkassen-Präsident
Integration

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Haasis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: