Weitere Artikel
Powerfrau

Margrit Harting feiert ihren 65. Geburtstag

Eine der profiliertesten Unternehmerinnen der Region, die Generalbevollmächtigte Gesellschafterin der HARTING KGaA, Margrit Harting, vollendet heute ihr 65. Lebensjahr.

Die Dipl.-Handelslehrerin, im lippischen Schötmar geboren, steht seit mehr als zwei Jahrzehnten gemeinsam mit ihrem Mann an der Spitze des Espelkamper Familienunternehmens. Nach dem Studium arbeitete die Studienrätin zunächst bis 1977 an den privaten Handelslehranstalten ihres Vaters Dr. Kohlhase in Rahden. 1971 heiratete sie Dietmar Harting und stieg 1987 als alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführerin in das Unternehmen ein. Drei Jahre später wurde Margrit Harting Geschäftsführende Gesellschafterin der weltweit tätigen HARTING Technologiegruppe.

Schon früh engagierte sie sich neben ihrer umfangreichen unternehmerischen Tätigkeit in und für die Region und ist eine der prägendsten Personen in Ostwestfalen. Mitte bis Ende der 70er Jahre gehörte Margrit Harting dem Rat der Stadt Espelkamp an, ist seit 1979 Mitglied des Kuratoriums der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft (Bielefeld) und wirkte bis 2001 mehr als ein Jahrzehnt im Kuratorium des Espelkamper Ludwig-Steil-Hofs. Große Anerkennung erwarb sich Margrit Harting durch ihr vielfältiges Wirken für die Kultur und die wirtschaftliche Stärkung des Mühlenkreises Minden-Lübbecke. Leidenschaftlich setzt sie sich als Vorsitzende des Kuratoriums der Philharmonischen Gesellschaft (1993 – 1997) und seit 1996 als Vorsitzende der Philharmonischen Gesellschaft für die Erhaltung der Nordwestdeutschen Philharmonie ein.

Als Vorsitzende des Espelkamper Volksbildungswerks (1993 – 2003) führte sie den Theaterverein zu großer Blüte. Höhepunkt war die vollständige Renovierung und Modernisierung des Neuen Theaters, die erst dank des beharrlichen Einsatzes und einer großzügigen Spende von Dietmar und Margrit Harting möglich wurde. Zehn Jahre stand das Geburtstagskind auch der Interessengemeinschaft Standortförderung (IGS) für den Kreis Minden-Lübbecke vor, die u. a. jährlich den Förderpreis „Leistung macht Laune“ vergibt. Zum Abschied von beiden Ämtern wurde Margrit Harting zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostwestfalen zu Bielefeld wählte sie im September 2006 zur IHK-Vizepräsidentin. Zahlreiche Vereine, Einrichtungen und Initiativen erfreuen sich außerdem der Unterstützung von Margrit Harting, hierzu zählen die Kirchenmusik der Martinsgemeinde, das Söderblom-Gymnasium, die Freiwillige Feuerwehr, das Lübbecker Krankenhaus und die Patsy und Michael Hull Foundation.

Für ihr großes ehrenamtliches Wirken wurde Margrit Harting vielfach ausgezeichnet. Bundespräsident Horst Köhler verlieh ihr 2009 gemeinsam mit ihrem Mann das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Die Stadt Espelkamp zeichnete Margrit und Dietmar Harting im selben Jahr mit der Ehrenbürgerwürde aus. „Sie sind herausragende Botschafter Espelkamps in aller Welt und Lokalpatriotin mit Herz, Hand und Verstand“, lobte Bürgermeister Heinrich Vieker in seiner Laudatio.

(Redaktion)


 


 

Margrit Harting
HARTING Technologiegruppe.
Vorsitzende
Botschafter Espelkamps
Kuratorium
Region
Unternehmen
Geburtstag
Jahrzehnt
Philharmonischen Gesellschaft
Dietmar Harting

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Margrit Harting" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: