Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Marketing
Weitere Artikel
  • 15.12.2011, 11:09 Uhr
  • |
  • Düsseldorf / Wien / Bloomington
  • |
  • 0 Kommentare
Mobiles Marketing

Apps verändern Einstellung zu Marken

Entscheidend sind Dialog und Aktivierung

"Erfolgreich sind Apps erst, wenn sie der Kunde permanent verwendet. Für Marken-Apps gilt deshalb 'Content is King'. Zudem sollten sie Dialog ermöglichen und zum Handeln bewegen, etwa durch Coupons", urteilt Thomas Hinterleithner, Vorstandsmitglied beim Dialog Marketing Verband Österreich im pressetext-Interview. Schlagende Vorteile der Apps in der Werbung seien die bessere Benutzerführung, die schnelle und interaktive Darstellung, die Aktualisierung sowie das Potenzial für Dialog und Vernetzung.

Langfristig glaubt Hinterleithner allerdings, dass angesichts der Markenflut nur die Apps der größten Marken bestehen, während andere auf mobile Webbrowser abwandern. "Niemand kann hunderte Marken-Apps installieren und mit ihnen auch interagieren. Viel wahrscheinlicher ist deshalb, dass nach einer ersten Hype-Phase Hybride zwischen Apps und HTML5 entstehen und Webbrowser die Apps ersetzen."

(pressetext.com)


 


 

App
Marketing
Darstellung
Handy
Marken-Apps
Marke
Hybrid
Testpersonen
Dialog

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "App" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: