Weitere Artikel
Mestemacher ist 140 Jahre jung

Gütersloher Großbäckerei trifft mit ihren Produkten und ihrem sozialen Engagement exakt den Zeitgeist

Umsatzwachstum von 185 Prozent (2000 – 2010) in der Nische langhaltbarer Vollkornbrote und Pumpernickel. Stark gewachsenes Interesse an dem sozialen Engagement von Mestemacher für Kunst auf der Brotdose (seit 1994), Kitas (seit 2001), Top-Managerinnen (seit 2002) und Spitzenväter (seit 2006).

Liz Mohn hält Festrede zum Festakt „140 Jahre Brotkultur“. Besorgnis über steigende Einkaufspreise für Getreide und brotnahe Materialien. Vertrauenssicherung durch größere Transparenz und Regulierung der Rohstoffmärkte gewünscht. Die Brot- und Backwaren-Gruppe Mestemacher hat ihr angepeiltes Umsatzziel in Höhe von 112 Mio. Euro im Jahr 2010 erreicht. Mit SB-verpackten Brotsorten wie Pumpernickel, verschiedenen Vollkornbrotsorten, internationalen Brotspezialitäten, Tiefkühlkuchen und Müslis konnte der Gruppenumsatz wie vorhergesagt stabilisiert werden. Für 2011 wird mit einer Umsatzsteigerung um 8 Mio. Euro auf 120 Mio. (7,1%) gerechnet.

Begründet wird die Umsatzsteigerung mit der guten Entwicklung der Listung im In- und Ausland. Mestemacher ist heute eine bekannte Brotmarke im Segment SB-verpackter Brot- und Backwaren. Wertschaffende Gesundheits-, Gleichstellungs- und Vereinbarkeitsorientierung für Beruf und Familie werden mit Mestemacher in Verbindung gebracht. Der Gewinn an Prestige führt unter anderem dazu, Motivation und Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten zu steigern und Handelspartner zu überzeugen, Mestemacher Produkte anzubieten. In den letzten 10 Jahren wuchs der Umsatz mit Brotspezialitäten einschließlich Tiefkühlkuchen um insgesamt 185 Prozent an (2000: 39 Mio. Euro, 2010: 112 Mio. Euro). In den Medien wurden in der Zeit von 2005 bis 2010 über 3.500 Veröffentlichungen über Mestemacher abgedruckt. Im Blickpunkt des Interesses der Medien standen vor allem das nachhaltige geschlechterdemokratische Engagement sowie die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Bei Albert Detmers, Prof. Dr. Ulrike Detmers und Fritz Detmers liegt die zentrale Leitung der Unternehmensgruppe weiterhin in erfahrenen Händen. Das Führungstrio setzt auf Kontinuität in der zentralen Unternehmensleitung und die Sicherung von Vertrauen bei der Belegschaft und anderen Interessengruppen. In der Mestemacher-Gruppe sind aktuell 534 Arbeitskräfte tätig. Der Exportanteil hat sich von 18 (2009) auf 22 Prozent (2010) erhöht. Die gesamten Auslandsumsätze, nämlich die Exporte und der Umsatz der Tochtergesellschaft BENUS in Polen, belaufen sich somit auf 28 Prozent der Gesamtumsätze. Für das laufende Wirtschaftsjahr 2011 sind Investitionen in Höhe von 3,4 Millionen Euro geplant. Der größte Teil der Investitionssumme fließt in Technik zur Steigerung der Energieeffizienz und in Rationalisierung zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit.

„Qualität und partnerschaftliches Zusammenarbeiten sind das beste Erfolgsrezept. Damit sind wir auch zukünftig auf einem guten Weg, gemeinsam mit unseren Fach- und Führungskräften unsere Unternehmensziele zu erreichen“, betonen Albert Detmers und Fritz Detmers, geschäftsführende Gesellschafter in der Mestemacher-Gruppe, anlässlich der Jahrespressekonferenz. „Unsere Werte wie gutes Brot, Förderung der Gleichstellung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie sichern Handel und Verbrauchern viele Benefits und der Mestemacher-Gruppe auch im intensiven Wettbewerb eine gute Zukunft,“ hebt Prof. Dr. Ulrike Detmers hervor. Die Wirtschaftsprofessorin an der FH-Bielefeld ist Mitglied der Geschäftsführung und ebenfalls Gesellschafterin in der Unternehmensgruppe.

Ihr Ehemann Albert verantwortet die Ressorts Vertrieb, Verwaltung, Logistik , dessen Bruder Fritz ist zuständig für den Einkauf, die Produktion und Technik, Ulrike Detmers leitet das Markenmanagement und das Ressort Social Marketing.

(Redaktion)


 


 

Prof. Dr. Ulrike Detmers
Albert Detmers
Fritz Detmers
Mestemacher-Gruppe
Mestemacher
Förderung
Beruf
Umsatz
Ulrike Detmers
Verbrauchern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Prof. Dr. Ulrike Detmers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: