Weitere Artikel
Ritterspaß im Schatten der Burg

Mittelalter-Spektakel: Sparrenburgfest vom 29. bis 31. Juli

Das letzte Juli-Wochenende steht wieder ganz im Zeichen des Mittelalters. Bielefelds historisches Wahrzeichen, die Sparrenburg, verwandelt sich in einen Mittelalter-Markt und bietet mit Handwerksvorführungen, Falknerei und Live-Musik Unterhaltung für Groß und Klein.

 Vom 29. bis 31. Juli setzen die Bielefeld Marketing GmbH und die Mittelalter-Akteure von Kramer, Zunft und Kurtzweyl wieder die gewaltigen Mauern der Festungsanlage spektakulär in Szene.

Wegen der archäologischen Ausgrabungen verlegte Bielefeld Marketing das Sparrenburgfest vor zwei Jahren auf das Gelände unterhalb der Sparrenburg. Das Konzept hat sich als erfolgreich erwiesen, weil das vergrößerte Platzangebot auch ein erweitertes Programm zulässt. So wird es auch in diesem Jahr wieder ein kleines Ritterturnier mit Ross und Reiter geben.

Mittelalter-Musik von Cultus Ferox hat bereits Kultcharakter auf dem Sparrenburgfest. Wild und wuchtig ist ihre Art, doch musikalisch bis ins Mark ist ihr Sinn. Wenn diese Spielleute ihre Instrumente erklingen lassen, klingt es wie die Urgewalt, mit der alles einstmals begann. Musik, Theater, Gaukelei und Schabernack versprechen Luscinia Obscura. Und Dr. Dr. Doctor Bombastus zeigt, wo Wissenschaft zu Aberwitz gerät. Hochtrabend vergaloppiert sich der Gelehrte, doch es ist im Dienste der Wissenschaft und des Publikums Zwerchfells.

Bogenschießen oder Hufeisenschlagen – auf dem mittelalterlichen Markt können die Besucher den Vertretern der Zünfte wie beispielsweise Schmied, Löffelschnitzer, Töpfer, Korbflechter, Lederschneider, Gerber, Kerzenzieher oder Besenbinder bei der Arbeit zuschauen und auch zur Hand gehen. Stimmungsvolle Musik wird es genauso geben wie den Pestumzug, den Tanz der Marktleut oder das „Turney der Kindeleyn“. Eine Falknerin zeigt den Besuchern die Eleganz der Nacht- und Taggreifvögel. Neu in diesem Jahr: Ein großer Steinadler kann bewundert werden. Mit viel Liebe zum Detail lassen die Akteure das Mittelalter wieder lebendig werden.

Der Wegezoll beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Kinder unter dem Schwertmaß von 1,20 Meter dürfen zollfrei passieren. Tickets gibt es an der Tages- bzw. Abendkasse. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten bei der Bielefelder Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23 erhältlich. Weitere Informationen unter Tel. (05 21) 51 69 99. Das Programm ist in der Tourist-Information erhältlich. Weitere Infos unter www.bielefeld.de.

Neu ist ein weiterer Eingang im Bereich der Musik- und Kunstschule für Besucher, die aus Richtung Bethel kommen. Bisher mussten diese erst einmal um das gesamte Gelände laufen, um zu den Kassenhäuschen zu gelangen. Insbesondere für Familien mit Kinderwagen, gehbehinderte oder ältere Menschen soll so der Zugang erleichtert werden.

Öffnungszeiten Sparrenburgfest 2011:
Freitag, 29. Juli 2011 13 bis 22 Uhr
Samstag, 30. Juli 2011 11 bis 22 Uhr
Sonntag, 31. Juli 2011 11 bis 21 Uhr

Parken:
Auf dem Burggelände und in den schmalen Zufahrtsstraßen zur Burg stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Wer dennoch auf die „eigene Kutsche“ nicht verzichten möchte, dem steht das Parkhaus Hermannstraße (Gericht) an allen drei Tagen kostenlos zur Verfügung. Behindertenparkplätze (in begrenzter Anzahl) sind im Bereich der Eingangspforte über die Zufahrt „Am Sparrenberg“ zu erreichen.

(Redaktion)


 


 

Sparrenburg
Juli
Mittelalter
Verfügung
Bielefelder Tourist-Information
Falknerin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparrenburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: