Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Kreditprobleme

Mittelständler stellen zunehmend Investitionen zurück

Die Finanzkrise wirkt sich immer negativer auf die Investitionen von Mittelständlern aus. In einer Umfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) gab knapp ein Drittel der etwa 1400 befragten Unternehmer an, dass sie aufgrund von Problemen bei der Kreditbeschaffung bereits Investitionen zurückstellen mussten. Im vergangenen September war dies nur bei 20 Prozent der Befragten der Fall gewesen. 45 Prozent der Unternehmer gaben an, dass sich die Kreditbedingungen ihrer Banken in den vergangenen vier Monaten verschlechtert hätten. Fast 81 Prozent erwarten in den kommenden sechs Monaten weitere Verschlechterungen.

BVMW-Präsident Mario Ohoven fordert angesichts der «eindeutig verschlechterten Kreditbedingungen" einen angemessenen wirtschafts- und finanzpolitischen Rahmen für Mittelständler. Der Nachrichtenagentur ddp sagte Ohoven: «Die Firmen brauchen die Möglichkeit, ihre Abhängigkeit von Bankkrediten zu verringern. Sie müssen Eigenkapital bilden können.» Daher sollten im Unternehmen bleibende Gewinne steuerfrei gestellt werden. Dies wäre die beste Vorsorge gegen Insolvenz. Ohoven plädierte erneut dafür, Steuern und Sozialabgaben zu stunden, wenn kleine Betriebe unverschuldet in Liquiditätsengpässe geraten seien.

Quelle: BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

(Redaktion)


 


 

Kredit
Unternehmen
MIttelstand
BVMW
Ohoven

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kredit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: