Weitere Artikel
Bielefeld's öffentliche Verkehrsmittel

moBiel ist zum vierten Mal in Folge bundesweiter Spitzenreiter bei der Globalzufriedenheit

Bielefelds Fahrgäste sind mit moBiel sehr zufrieden. Dies ist das Ergebnis der neuesten ÖPNV-Kundenbefragung von TNS Infratest, an der sich moBiel 2009 wieder beteiligte. Im Rahmen des bundesweit durchgeführten ÖPNV-Kundenbarometers bat TNS Infratest von März bis Mai nach einem repräsentativen Stichprobenverfahren 500 moBiel-Kunden per Telefon, das Verkehrsunternehmen und seine Leistungen zu beurteilen.

"Das ÖPNV-Kundenbarometer ist für uns ein sehr gutes Messinstrument. Mit ihm werden unsere Stärken und Schwächen aufgezeigt. Die Auswertung liefert uns gezielt Ansatzpunkte, mit denen wir unsere Leistungen verbessern können", sagt moBiel-Geschäftsführer Wolfgang Brinkmann. Bereits zum elften Mal in Folge nahm moBiel am Kundenbarometer teil. "Unsere regelmäßige Teilnahme ermöglicht eine kontinuierliche Betrachtung der Kundenzufriedenheit. Zudem zeigt die bundesweit angelegte Studie einen Vergleich mit den Branchenbesten, die sich regelmäßig auf freiwilliger Basis an der Befragung beteiligen", ergänzt Jürgen Krain, kaufmännischer Leiter bei moBiel.

Für moBiel und den ÖPNV in Bielefeld ergibt sich in diesem Jahr erneut ein gutes Ergebnis. Die Kunden von moBiel sind mit ihrem örtlichen Verkehrsunternehmen sehr zufrieden und vergeben einen guten Wert (2,42). Bundesweit ist moBiel damit zum vierten Mal in Folge Spitzenreiter bei der Globalzufriedenheit. Der Branchendurchschnitt liegt hier bei 2,78.

moBiel-Verkehrsangebot weiterempfehlen

Fast alle befragten Fahrgäste (97 Prozent) werden laut TNS Infratest bei Bedarf wieder mit moBiel fahren. Weit mehr als die Hälfte (65 Prozent) würde, auch wenn sie die Wahl hätte, eher nicht auf andere Verkehrsmittel umsteigen wollen. 80 Prozent der Kunden würden das moBiel-Verkehrsangebot auch Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

Insgesamt 31 verschiedene Leistungsmerkmale wurden beim ÖPNV-Kundenbarometer durch TNS Infratest bei den moBiel-Kunden abgefragt. Die größte Stärke, die die Kunden dem Bielefelder Mobilitätsdienstleister bestätigten, war die Schnelligkeit der Beförderung. Hier erreicht moBiel mit der Note 2,29 eine sehr gute Beurteilung. Auch alle anderen Merkmale aus dem Kernleistungsangebot, wie Pünktlichkeit, Taktfrequenz sowie Zuverlässigkeit und insbesondere die Anschlüsse liegen im oberen Bereich der Zufriedenheitsskala. Ebenso erfahren die meisten Merkmale aus dem Bereich der Informationen ein positives Urteil. Hierzu gehören u. a. die Fahrplaninformation zu Hause und an den Haltestellen sowie der Internetauftritt.

Jürgen Krain freut sich darüber hinaus über die wieder gute Platzierung von moBiel bei der Pflege und Sauberkeit der Haltestellen.

Schonung der Umwelt

Und als sehr erfreulich sieht Geschäftsführer Wolfgang Brinkmann das Ergebnis hinsichtlich der Aktivitäten, die moBiel zur Schonung der Umwelt leistet: "Die Kunden nehmen unsere Bemühungen beim Umweltschutz wahr. Sei es, dass wir frühzeitig unsere Busse mit Rußpartikelfiltern ausgestattet haben, oder dass wir seit 2006 ausschließlich Busse mit der Abgasnorm Euro 5 bzw. besser anschaffen. Dieses wäre gesetzlich erst ab diesem Jahr notwendig gewesen." Auch ist sich Brinkmann sicher, dass die Klima-Engel-Kampagne 2008/2009 dazu beitrug, dass moBiel beim Umweltaspekt so gut punkten konnte.

Aber auch immer mehr Bielefelder sind aus Umweltaspekten mit Bussen und Bahnen unterwegs. "Gut 180.000 Fahrgäste täglich und insgesamt 43 Millionen Fahrgäste waren 2008 auf unseren Linien unterwegs", zieht Krain eine Fahrgastbilanz. Die verstärkte Nutzung des Bielefelder Nahverkehrs führt bei der Beurteilung der Kunden bei Komfort und Bequemlichkeit im Fahrzeug dazu, dass sie diese als wenig komfortabel empfinden. "Wir arbeiten an dieser Kritik und haben bereits auf die steigenden Fahrgastzahlen reagiert. Dem Komfortwunsch der Kunden kommen wir nach", ergänzt Krain. 47 Millionen Euro investieren der Bielefelder Mobilitätsdienstleister und das Land Nordrhein-Westfalen für die Anschaffung neuer StadtBahnen. "Ab 2011 werden 16 neue StadtBahn-Wagen dafür sorgen, dass die Bielefelderinnen und Bielefelder mehr Platz auf ihren Fahrten haben", sagt Kai-Uwe Steinbrecher, technischer Leiter bei moBiel. Die neuen Vamos-Hochflur-StadtBahnen werden wesentlich mehr Plätze bieten. "Ab 2011 wird es auf den Linien 2 und 4, auf denen die neuen Fahrzeuge eingesetzt werden, dann beim Ein- und Aussteigen schneller gehen. Die neuen Bahnen haben mehr Türen", so Steinbrecher.

Sicherheit in den Abendstunden

Aber auch weitere Anregungen für die künftige Entwicklung des Angebotes ergaben sich aus der Kundenbefragung. Die moBiel-Kunden wünschen sich Verbesserungen im Leistungspaket Tarif/Vertrieb sowie bei der Sicherheit in den Abendstunden in den Fahrzeugen und an den Haltestellen. "Hier haben wir bereits in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass unsere Sicherheits- und Servicekräfte Kunden verstärkt in den Abendstunden in Bussen und StadtBahnen begleiten. Das werden wir auch in Zukunft beibehalten", erläutert Jürgen Krain.

moBiel freut sich über das erneut positive Ergebnis der ÖPNV-Kundenbefragung. "Die Beurteilung unserer Kunden ist für uns Lob und Ansporn zugleich. Wir werden unsere Leistungen verbessern und unsere Angebote noch kundenfreundlicher gestalten. Wir danken allen Kunden, die sich befragen ließen. Durch ihre Beurteilung haben wir wieder sehr gute Anregungen erhalten", sagt Wolfgang Brinkmann abschließend.

(Redaktion)


 


 

Wolfgang Brinkmann
Krain
Steinbrecher
moBiel
Kunden
Bahnen
Busse
Bielefeld
Beurteilung
Fahrzeug
Fahr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wolfgang Brinkmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: