Weitere Artikel
  • 21.11.2011, 10:02 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Tönisvorst
  • |
  • 0 Kommentare
Mobile Payment

Metro-Group testet bei real Bezahlung per Funk

Die Metro Group testet die Möglichkeit, Einkäufe kontaktlos per Funk zu bezahlen. Ziel ist die Entwicklung eines einheitlichen Bezahlverfahrens auf Basis der Technologie Nahfeldkommunikation (NFC), das auch international einsetzbar sein soll.

Im real Future Store in Tönisvorst können Kunden ab sofort ihre NFC-Karte als Zahlungsmittel nutzen. Bereits seit 2008 wird NFC-Technologie hier erfolgreich gestestet. Der aktuelle Praxistest setzt einen neuen Standard der GS1-Arbeitsgruppe „Mobile Payment“ ein. Ziel ist nun, eine Insellösung durch einen Standard zu ersetzen, der Branchen übergreifend einsetzbar ist – unabhängig von Anbieter, Plattform und Geräten. Damit sich das Bezahlen per Funk langfristig durchsetzt, müsse es für den Kunden genauso einfach sein wie das Bezahlen mit der Kreditkarte. Nach Abschluss der Testphase prüft die Metro Group die Möglichkeit, den Standard in ihren Märkte einzusetzen.

(Redaktion)


 


 

Praxistest
Bezahlen per Funk
Metro Group
GS1
Nahfeldkommunikation
NFC
real
- Future Store
NFC-Karte
NFC-Technologie
Mobile Payment

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Praxistest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: