Weitere Artikel
Tanzfestival Bielefeld

Tanzfestival Bielefeld vom 8. bis 21. Juli 2012 Nachbarland Polen tanzt in Bielefeld

Seit über zwei Dekaden kombiniert das Tanzfestival Bielefeld qualifizierten Tanz- und Choreographie-Unterricht internationaler Dozentinnen und Dozenten mit Aufführungen moderner Tanzensembles aus aller Welt.

Dieses Jahr jedoch steht das Tanzfestival unter einem besonderen Stern. Im Rahmen des landesweiten Projekts „KLOPSZTANGA_ Polen grenzenlos in NRW“ greift die Veranstaltung die bewegte Beziehung zum Nachbarland Polen auf und lädt zum Austausch mit der polnischen Tanzszene ein.

Das internationale Tanz-Publikum kommt beim Performance-Programm voll auf seine Kosten. Mit insgesamt elf Performances – dem bislang differenziertesten und aufwändigsten Programm der vergangenen zwei Jahrzehnte – wird das Tanzfestival Bielefeld 2012 auch den kritischen Fach-Besucher begeistern.

Eröffnet wird das Tanzfestival im Theaterlabor Tor 6 vom Polish Dance Theatre mit ihrem gefeierten Stück „Minus 2“, eine Choreografie von Ohad Naharin, die zu martialisch-dynamischen Rhythmen polnische Tanztradition mit der Moderne verbindet. Diese Performance mit 20 Tänzerinnen und Tänzern ist die größte, die das Tanzfestival bisher gezeigt hat.

Ähnlich aufwändig ist die Aufführung des Balletts der Oper Poznan. Es präsentiert mit „Black & White“ eine polnisch-jüdische Kooperation und hat dafür die international erfolgreichen polnisch-stämmigen, israelischen Choreographen Itzik Galili und Rami Be’er eingeladen.

Schließlich zeigt das Baltic Dance Theatre an zwei Abenden die aktuellen Produktionen „Waiting for / Rite of Spring“ (Izadora Weiss) und als Deutschlandpremiere „Windows / Six Dances“ (Izadora Weiss und Jiří Kylián).

Neben dem etablierten Hauptprogramm hat das Tanzfestival dieses Jahr ein neu konzipiertes Off-Programm im Angebot. Dieses bietet jungen Nachwuchstänzern und -choreographen im DansArt Theater eine Bühne und wird ebenfalls von jungen Talenten aus Polen bestritten. Auch sie haben originelle und spritzige Performances im Programm. Die dritte und vierte Klasse der Staatlichen Theaterhochschule Krakau aus dem Studiengang Tanztheater entwickeln ganz eigene Versionen bekannter Motive. Die dritte Klasse stellt mit „Future Fryzjers“ ein selbst geschriebenes Stück zu Arbeit, Alltag, Lust und Frust vor. Die vierte Klasse befasst sich mit einer Neuinterpretation eines der berühmtesten Ballettstücke der Welt „Swan Lake“.

Das junge Ensemble des Dance Theatre Zawirowania, einer kleinen, unabhängigen Kompanie, weiß mit ihren minimalistisch inszenierten, experimentierfreudigen und vor allem kritischen Produktionen zu überzeugen. Während „Closeness“ tradierte Gender-Ideale hinterfragt, erproben die jungen Tänzerinnen und Tänzer in „Fuera de Campo“ den Tanz als Medium der Kommunikation.

Weitere Details zu den Performances stehen auf der Internetseite www.tanzfestival-bielefeld.de. Hier gibt es darüber hinaus Informationen zu den Workshops, prägnante Dozenten-Biografien und ein unkompliziertes Anmelde-System.

Auch unter www.facebook.com/TanzfestivalBielefeld werden regelmäßig Aktualisierungen gepostet. Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Festivalbüros und die künstlerischen Leiter Ulla und Tchekpo Dan Agbetou immer gern zur Verfügung.

Telefonische Anmeldungen nimmt Anita Loock im Kulturamt unter 0521 / 51-3962 entgegen. Wegen der begrenzten Platzkapazitäten in beiden Theatern wird empfohlen, den Kartenvorverkauf zu nutzen.

Das Kulturamt dankt seinen Partnern von >>kulturextra<< (Carolinen, BGW, Sparkasse Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld GmbH, Alcina, Böllhoff und Radeberger) sowie der Neue Westfälischen, Radio Bielefeld und dem Arcadia Hotel Bielefeld.

Das Festival-Programm im Überblick:

• Sonntag, 8. Juli, und Montag 9. Juli, 20.30 Uhr,Theaterlabor Tor 6: Polish Dance Theatre (Minus 2)

• Dienstag, 10. Juli, 20.30 Uhr, DansArt Theater: Dritte Klasse der Staatlichen Theaterhochschule Krakau - Studiengang Tanztheater in Bytom (Future Fryzjers or seven cases of hairy lov)

• Donnerstag, 12. Juli, 20.30 Uhr, Theaterlabor Tor 6: Ballett of the Opera House of Poznan (Black & White)

• Freitag, 13. Juli, 20.30 Uhr, DansArt Theater: Abschlussklasse des Staatlichen Theaterhochschule Krakau – Studiengang Tanztheater in Bytom (Swan Lake)

• Samstag, 15. Juli, 20.30 Uhr, Rathausplatz: Tanzfestival-Party Open-air

• Dienstag, 17. Juli, 20.30 Uhr, Theaterlabor Tor 6: Baltic Dance Theatre (Rite of Spring / Waiting for)

• Mittwoch, 18. Juli, 20.30 Uhr, DansArt Theater: Dance Theatre Zawirowania (Closeness)

• Donnerstag, 19. Juli, 20.30 Uhr, Theaterlabor Tor 6: Baltic Dance Theatre (Windows / Six Dances)

• Freitag, 20. Juli, 20.30 Uhr, DansArt Theatre: Dance Theatre Zawirowania (Fuera de Campo)

• Samstag, 21. Juli, 20.30 Uhr, Rudolf-Oetker-Halle: Abschlusspräsentation

(Redaktion)


 


 

Tanzfestival
Performance
Tänzer
Off-Programm
Klasse
Kulturamt
Dances Izadora Weiss
Polen
Nachbarland Polen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tanzfestival" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: