Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
NATO/Gipfel

NATO-Gegner rechnen mit Zehntausenden Demonstranten zum NATO-Gipfel

NATO-Gegner und Anhänger der Friedensbewegung haben zu Protestaktionen während des bevorstehenden NATO-Gipfels in Straßburg und Baden-Baden aufgerufen. Zu einer zentralen Demonstration am Samstag (4. April) erwarten die Veranstalter des Aktionsbündnisses «No to NATO - No to War» mehrere zehntausend Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern, wie sie am Montag (30. März 2009) in Berlin bekanntgaben.

«Unsere Protestfront steht», sagte Demonstrationsleiter Reiner Braun. Der Geschäftsführer des Bündnisses internationaler Juristen gegen den Atomkrieg und für zivile Konfliktlösungen (IALANA) kritisierte zugleich, die Behörden würden durch massive Auflagen für die Demonstranten bereits im Vorfeld eine Konfliktstimmung schüren. «Aus dem europäischen Grundrecht auf Versammlungsfreiheit wird ein Gnadenbrot», monierte Braun. Unter anderem sei es Demonstranten nicht erlaubt, näher als 1,50 Meter an Polizisten heranzutreten, schnell zu laufen oder die Demonstration zu verlassen.

Braun betonte, die mehr als 600 Organisationen des Aktionsbündnisses riefen ihre Anhänger zu friedlichen Protesten auf. Als prominente Persönlichkeit werde unter anderem die Menschenrechtsaktivistin und Ex-Frau von Rockmusiker Mick Jagger, Bianca Jagger, die Proteste unterstützen und während einer Kundgebung sprechen.

Die Polizei rechnet bisher mit 15 000 bis 25 000 Gipfelgegnern auf beiden Seiten des Rheins. Zum NATO-Gipfel am 3. und 4. April werden insgesamt 30 Staats- und Regierungschefs erwartet. Allein auf deutscher Seite sollen 14 600 Polizeibeamte für einen reibungslosen Ablauf der zweitägigen Veranstaltung sorgen.

(Redaktion)


 


 

NATO-Gegner
Friedensbewegung
NATO-Gipfel
IALANA
Straßburg
Reiner Braun
Baden-Baden
Rhein
Menschenrec

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "NATO-Gegner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: