Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Trotz Rückrufkosten

Toyota will Nettogewinn schreiben

Der japanische Automobilhersteller Toyota hat trotz der Probleme mit seinen Fahrzeugen seine Gewinnprognose für das am 31. März endende laufende Geschäftsjahr erhöht.

Der Konzern rechnet nun mit einem Nettogewinn von 80 Milliarden Yen (630 Millionen Euro). Bislang war ein Verlust von 200 Milliarden Yen erwartet worden.

Wie der weltgrößte Automobilhersteller am Donnerstag weiter mitteilte, wurden im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 wieder schwarze Zahlen geschrieben und die Erwartungen übertroffen. Die Trendwende führte Toyota auf Kosteneinsparungen und die Umsatzerholung in Asien und Nordamerika zurück, die die Stärke des Yens kompensierten.

Die Einbußen aufgrund des Rückrufs von Millionen Fahrzeugen bezifferte Toyota auf insgesamt bis zu 180 Milliarden Yen. Die Reparaturkosten dürften dabei 100 Milliarden Yen betragen, die Verkaufsausfälle könnten sich auf 70 Milliarden bis 80 Milliarden Yen summieren. Die neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr enthält zudem einen angenommen Absatzrückgang um 100 000 Fahrzeuge weltweit.

(Redaktion)


 


 

Milliarden
Nettogewinn
Automobilhersteller
Toyota
Rückrufaktion
Bremsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Milliarden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: