Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
  • 03.08.2009, 09:32 Uhr
  • |
  • Düsseldorf (ddp-nrw)
  • |
  • 0 Kommentare
Schulen

Neue Lehrpläne für Fremdsprachenunterricht treten in Kraft

An den Schulen in Nordrhein-Westfalen gelten ab Samstag (1. August) neue Lehrpläne für den Fremdspachenunterricht in acht Fächern. Dabei handele es sich um Chinesisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch, teilte Schulministerin Barbara Sommer (CDU) am Freitag in Düsseldorf mit.

Die Lehrpläne seien an den von der Kultusministerkonferenz festgelegten Bildungsstandards orientiert.

An den Schulen in NRW werden laut Sommer 15 Fremdsprachen gelehrt - von Englisch, Französisch und Latein über Spanisch bis Japanisch. In rund 15 Herkunftssprachen - unter anderem in Türkisch, Arabisch oder Polnisch - werde außerdem Unterricht für Schüler ausländischer Abstammung angeboten.

In zweisprachigen Bildungsgängen der Sekundarstufen I und II
würden Schüler besonders intensiv auf internationale Studien- und
Berufsgänge vorbereitet. Neben den rund 240 Schulen aller Schulformen mit bilingualen Zügen in den Sprachen Englisch, Französisch, Niederländisch und vereinzelt Italienisch, Spanisch und Neugriechisch böten Schulen zunehmend auch bilingualen Fachunterricht in einzelnen Fächern und unterschiedlichen Sprachen an.

(Redaktion)


 


 

neue Lehrpläne
Fremdsprachenunterricht
NRW
Chinesisch
Griechisch
Italienisch
Japanisch
Niederländisc

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "neue Lehrpläne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: