Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell
Weitere Artikel
NRW-Statistik

2010 hat die Industrie 8 Milliarden Euro investiert

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe (Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) investierten im Jahr 2010 rund 8 Milliarden Euro.

Wie Information und Technik Nordrhein- Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, waren dies 774 Millionen Euro oder 8,8 Prozent weniger als im Jahr 2009. Zum Vergleich: Der Rückgang zwischen 2008 und 2009 betrug -22,7 Prozent.

Der weitaus größte Teil der Investitionen entfiel auf Maschinen und maschinelle Anlagen. Die Investitionssumme für diese Ausrüstungsgüter ging gegenüber dem Vorjahr um 7,1 Prozent auf  7,25 Milliarden Euro zurück. Stärker rückläufig zeigten sich die Investitionen in Immobilien. In bebaute Grundstücke wurden 712 Millionen Euro (-21,4 Prozent) und in unbebaute Grundstücke 37 Millionen Euro (-38,7 Prozent) investiert.

Zusätzlich zu diesen Investitionen wurden 585 Millionen Euro
(-3,9 Prozent) für gemietete und gepachtete Sachanlagen aufgewendet.

(Redaktion)


 


 

Investitionssumme
Industrie
NRW
Maschinen
Anlagen
Investitionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Investitionssumme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: