Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
Zeitung

NRW kassiert 110 Millionen Euro beim Länderfinanzausgleich

(ddp-nrw). Erstmals seit 1995 ist Nordrhein-Westfalen beim Länderfinanzausgleich vom Geber- zum Nehmerland geworden. «Im ersten Halbjahr hat NRW 110 Millionen Euro aus dem Länderfinanzausgleich erhalten», sagte eine Sprecherin des Finanzministeriums der in Düsseldorf erscheinenden «Westdeutschen Zeitung» (Donnerstagausgabe).

Auch im kommenden Jahr plane man im Gegensatz zu den Vorjahren keine Nettozahlungen. Damit rutscht NRW aus dem Kreis der Geberländer. Zu den zählen nun die Länder Hessen, Bayern, Baden-Württemberg sowie der Stadtstaat Hamburg. Noch im vergangenen Jahr hatte NRW mehr als 33 Millionen Euro eingezahlt, im Jahr 2005 betrug die Nettozahlung noch knapp 500 Millionen Euro.

(Redaktion)


 


 

Länderfinanzausgleich
Geberland
Nehmerland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Länderfinanzausgleich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: