Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Fast drei Millionen ausländische Touristen zwischen Rhein und Weser

In den ersten sieben Monaten des Jahres besuchten knapp drei Millionen Ausländer die Beherbergungsbetriebe in Nordrhein-Westfalen. Die Besucherzahl stieg um 10,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

In der ersten Jahreshälfte gab es insgesamt 6,2 Millionen Übernachtungen in Gästebetten und auf Campingplätzen. Damit erreichen die Betriebe einen Anstieg der Übernachtungen um 8,1 Prozent. Insgesamt stieg die Zahl der ausländischen Gäste, die zur Erholung hierher kommen, auf 13,3 Millionen an. Die Anzahl der Übernachtungen in NRW stieg gesamt auf 29,4 Millionen an. Damit kann das Land ein Plus von 5,6 Prozent verzeichnen.

Dabei kamen 23,5 Prozent der Besucher aus den Niederlanden, was gesamt mehr als 1,4 Millionen Übernachtungen ausmacht, im Vergleich zum Jahr 2016. Weiter folgen das Vereinigte Königreich mit 412.906 Übernachtungen sowie Belgien mit 380.978. Prozentual ausgedrückt bedeutet dies, dass +5,9 Prozent niederländische Touristen in NRW übernachteten, -2,9 Prozent britische und +3,3 Prozent belgische. 

(Carolin Kirchhoff)


 


 

Tourismus
Beherbergungsbetriebe
NRW
Übernachtungen
Touristen
Campingplätzen
Gästebetten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tourismus" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: