Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Industrieproduktion im Rückwärtsgang

Das verarbeitende Gewerbe in NRW hatte im Juli Auftragsrückgänge: Sowohl die Bestellungen aus dem Inland als auch aus dem Ausland lagen um drei Prozent unter dem Ergebnis von Juli 2011. Das teilt das Information und Technik (IT NRW) als Statistisches Landesamt mit.

Die Nachfrage entwickelte sich im Juli in den einzelnen Sektoren uneinheitlich. Aufgrund der gestiegenen Auslandsnachfrage (+4 Prozent) konnten die Hersteller von Investitionsgütern wie Produktionsmaschinen im Vorjahresvergleich ein positives Ergebnis (+3 Prozent) erzielen.

Bei den Vorleistungsgütern (-6 Prozent) – etwa Öle, Lacke, Elektromotoren – waren dagegen sowohl die Bestellungen aus dem Inland als auch aus dem Ausland niedriger als ein Jahr zuvor. Im Verbrauchsgütersektor konnte der Rückgang im Auslandsgeschäft durch das Plus im Inlandsgeschäft nicht ausgeglichen werden. Bei den Gebrauchsgütern nahm die Gesamtnachfrage am stärksten ab, wobei hier der Rückgang beim Auslandsgeschäft höher war als bei den Inlandsbestellungen.

(Redaktion)


 


 

IT NRW
Verarbeitendes Gewerbe
Wirtschaft
Nachfrage
Auftragsrückgang
Statistik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: