Sie sind hier: Startseite Ostwestfalen-Lippe Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Stärkster Anstieg der Einwohnerzahl seit 25 Jahren

Ende 2015 lebten in Nordrhein-Westfalen 17.865 516 Menschen. Wie das statistische Landesamt mitteilt, war die Einwohnerzahl um 227.418 (+1,3 %) höher als am 31.Dezember 2014.

Einen höheren Anstieg der Bevölkerungszahl im Jahresvergleich hatte es zuletzt im Jahr 1990 (damals: +246.063 Personen = +1,4 %) gegeben.

Im Jahr 2015 zogen 264.787 Personen mehr nach Nordrhein-Westfalen als im selben Zeitraum das Land verließen. Die Bilanz bei Geburten und Sterbefällen fiel hingegen negativ aus: 2015 starben mehr Menschen als Kinder geboren wurden. Der positive Wanderungssaldo konnte allerdings das Geburtendefizit in Höhe von -43.886 Personen kompensieren, sodass die Einwohnerzahl stieg.

Die größte Stadt in Nordrhein-Westfalen und viertgrößte Stadt Deutschlands ist Köln - mit 1.060.582 Einwohnern die einzige Millionen-Metropole in NRW. Auf den weiteren Plätzen folgen Düsseldorf (612.178), Dortmund (586.181) und Essen (582.624). Kleinste Gemeinde im Lande bleibt Dahlem im Kreis Euskirchen mit 4236 Einwohnern. 

Wie die Statistiker weiter mitteilen, beruhen die genannten Daten auf der Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, der im Rahmen des Zensus 2011 zum Stichtag 9. Mai 2011 ermittelt wurde.

(Redaktion)


 


 

IT.NRW
Einwohner
Wanderungsstatistik
Bevölkerungszahl
Geburt
Sterbefall
Zuzug
Fortzug

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT.NRW" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: