Weitere Artikel
Bundestagswahl 2013

Offizielle Online-Wahl wird endlich möglich

Die Bundesregierung entschließt sich, die Bundestagswahlen künftig teilweise online stattfinden zu lassen und kooperiert hierfür mit amiando.

Im Zuge einer umfassenden Prozessdigitalisierung der öffentlichen Hand und auf Grund der katastrophalen Wahlbeteiligung 2009, hat sich die Bundesregierung entschlossen, die Bundestagswahl 2013 teilweise zu digitalisieren. amiando, Europas führendes Tool für online Registrierung, wurde die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen, die Rahmenbedingungen hierfür zu schaffen. Vor allem durch die Einbindung von Social Media Netzwerken soll die Wahlbeteiligung 2013 deutlich höher ausfallen. Online Wähler werden die Möglichkeit haben, mit nur einem Klick in Netzwerken wie Facebook und Twitter bekannt zu geben, dass sie gewählt haben. So soll sozialer Druck auf Nichtwähler ausgeübt werden. Die Bundesregierung erhofft sich dadurch auch, die Politikverdrossenheit junger Wähler bekämpfen zu können. amiando nennt diese revolutionäre Funktion „ViralVoting“.

Auf dem diesjährigen World Economic Forum in Davos sind führende Politiker der Bundesregierung an Felix Haas, CEO von amiando, herangetreten, um ihm ein überraschendes Angebot zu unterbreiten. amiando, in Davos als Technology Pioneer 2010 ausgezeichnet, soll die Bundesregierung unterstützen, die Bundestagswahl zu revolutionieren. Durch Anpassungen der bereits bestehenden amiando Software soll das Wählen 2013 auch von Zuhause möglich sein.

Jeder Wahlberechtigte wird einen Brief mit einem Registrierungscode und einem Barcode erhalten. Der Registrierungscode wird für den Login auf der Bundestagswahl-Website benötigt. Nach Eingabe des Codes kann bequem von Zuhause gewählt werden. amiando garantiert, dass jeder Code nur einmal verwendet werden kann. Live-Statistiken werden auf der Bundestagswahl-Website über die aktuellen Entwicklungen informieren. Zusätzlich können Wähler direkt auf der Website Parteispenden einreichen und Partei-Merchandise Artikel wie z.B. Kaffeetassen der Parteien und Politiker-Fan-Shirts erwerben.

Wahllokale profitieren von einer schnelleren Abwicklung

Wahlberechtigte, die es bevorzugen in einem Wahllokal zu wählen oder nicht die Möglichkeit haben online ihre Stimme abzugeben, benutzen den Barcode, um sich zu registrieren. Der Barcode wird durch amiandos EasyEntry Software in dem zuständigen Wahllokal gescannt und erlaubt dann die Stimmabgabe. Somit wird sowohl Anonymität als auch ein beschleunigter Registrierungs- und Auszählungsprozess gewährleistet. Durch Datenabgleich wird garantiert, dass keine doppelte Stimmabgabe, online und offline, erfolgen kann.

Die Zusammenarbeit der Bundesregierung mit amiando hat bereits positive Resonanz aus der ganzen Welt erhalten. Insbesondere hat U.S. Gouverneur Arnold Schwarzenegger aus Kalifornien sein Interesse bekundet.

Quelle: amiando AG

(Redaktion)


 


 

Wahl
Online-Wahl
Bundesregierung
Bundestagswahl
Bundestagswahl 2013
Stimmabgabe
Wahllokal
Registrierungscode
Barcode
Wählen
ViralVoting

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wahl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: