Weitere Artikel
Persönlichkeiten

Unternehmer Ortwin Goldbeck mit Leineweber-Medaille geehrt

Ortwin Goldbeck zählt zweifellos zu den prägenden Bielefelder Unternehmerpersönlichkeiten der jüngsten Zeit. Der Verkehrsverein Bielefeld würdigte nun Goldbecks beispielhaftes Engagement für die Stadt Bielefeld mit der Verleihung der Leineweber-Medaille.

Diese Auszeichnung geht seit 1985 an Personen und Institutionen, die sich im besonderen Maße für die Förderung des Ansehens der Stadt eingesetzt haben. Cornelia Delius, Vorsitzende des Bielefelder Verkehrsvereins, würdigte den Preisträger als „bodenständigen und bescheidenen“ Mann, der sich „unermüdlich und verlässlich auf mannigfache Weise für seine Heimatstadt Bielefeld einsetzt“.

Die Verleihung der Leineweber-Medaille fand im Rahmen einer Feierstunde in der Villa Weber statt – jenem Gebäude in der Bielefelder Altstadt, das die Goldbeck Stiftung 2015 erworben hat, um einem neuen Kunstmuseum den Weg zu ebnen. Die historische Villa soll unter anderem Werke des Bielefelder Expressionisten Hermann Stenner (1891-1914) beheimaten. „Diese Entwicklung, die ohne das beherzte Handeln von Ortwin Goldbeck nicht möglich sein könnte, lässt auch mich als Vorsitzende des Bielefelder Verkehrsvereins träumen“, sagte Cornelia Delius. Gemeinsam mit der anliegenden Kunsthalle Bielefeld und dem Museum Waldhof, dem Domizil des Bielefelder Kunstvereins, könnte eine „Museumsmeile“ in der Bielefelder Innenstadt entstehen.

Ortwin Goldbeck bedankte sich für die Auszeichnung. „Ich habe mich für meine Stadt vielfältig engagiert und werde das auch weiterhin tun, weil sie meine Heimat ist, mit der ich mich mit ganzem Herzen verbunden fühle. Mein umfangreiches Engagement für unsere Stadt war nur möglich, weil meine Frau, meine Kinder, aber auch die Mitarbeiter unseres Unternehmens es mitgetragen haben. Ohne sie alle hätte ich vieles nicht gekonnt. Deshalb gehört ihnen mein ganz besonderer Dank“, sagte er.

Ortwin Goldbeck gründete 1969 das mittelständische Familienunternehmen Goldbeck, das heute für alle Bau- und Dienstleistungen rund um die gewerbliche und kommunale Immobilie steht. Rund 4.600 Mitarbeiter sind an mehr als 40 Standorten im In- und Ausland beschäftigt. 2007 übergab Goldbeck die Firmenleitung an seine Söhne und wechselte in den Unternehmensbeirat. Goldbeck wirkte darüber hinaus von 2006 bis 2014 als Präsident der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld. Anlässlich seines 70. Geburtstags rief er 2009 die Goldbeck Stiftung ins Leben. Die Familienstiftung unterstützt vor allem Projekte in Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie Bildung und Soziales.

Die Leineweber-Medaille wird in unregelmäßigen Abständen an herausragende Persönlichkeiten und Botschafter für die Stadt Bielefeld verliehen. Ortwin Goldbeck ist der 16. Träger in den vergangenen 31 Jahren. Geehrt wurden in der Vergangenheit unter anderem die Unternehmer Rudolf August Oetker und Gerd Seidensticker, Prof. Dr. Karl-Peter Grotemeyer, langjähriger Rektor der Universität Bielefeld, sowie zuletzt im Jahr 2013 Dr. Lutz Worms, der Initiator der „Bethel Athletics“. Ein Überblick findet sich unter www.verkehrsverein-bielefeld.de/de/veranstaltungen/medaille.

(Redaktion)


 


 

Ortwin Goldbeck
Leineweber-Medaille
Bielefeld
Bielefelder Kunstvereins
Goldbeck
Unternehmens
Verleihung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ortwin Goldbeck" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: